Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

environment@epo.org

 

Umweltmanagement im EPA

Die Umweltpolitik des EPA

Das Europäische Patentamt verbraucht Energie für Heizung und Strom sowie Wasser und Papier in großen Mengen und verursacht sowohl Abfall als auch CO2-Emissionen. Dieser Umweltproblematik begegnet das EPA mit der Einführung eines Umweltmanagement­systems, das die sogenannten EMAS-Anforderungen in Sachen Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung erfüllt.

Um seine Ökobilanz zu verbessern, bewertet das EPA kontinuierlich die Auswirkungen seiner Tätigkeit auf die Umwelt. Es definiert Ziele und Sollvorgaben und überprüft sie in regelmäßigen Abständen.

EMAS logo (JPG) Für das Handeln des EPA sind die folgenden Grundsätze und Ziele maßgebend:

  • Förderung eines verantwortungsvollen Umweltbewusstseins innerhalb des EPA und Vermittlung und Umsetzung dieser Politik auf allen Ebenen des Amts,
  • Minimierung des Verbrauchs von Energie, Wasser, Papier und anderen Ressourcen,
  • Minimierung von Abfall und Umweltverschmutzung,
  • Einhaltung einschlägiger Umweltgesetze und Verwaltungsvorschriften sowie anderer Anforderungen,
  • Bereitstellung geeigneter Ressourcen zur Erfüllung der umweltpolitischen Verpflichtungen des Amts,
  • Förderung von lokalen Umweltschutzinitiativen und -programmen und Ermunterung zur aktiven Teilnahme daran,
  • Vermittlung dieser Politik gegenüber interessierten Kreisen.

Da nach Auffassung des EPA jeder Bedienstete eine Mitverantwortung dafür trägt, dass der angestrebte optimale Schutz der Umwelt erreicht wird, bietet es seinen Mitarbeitern geeignete Schulungen, Beratungsmöglichkeiten und Informationen an und ermutigt sie, neue Ideen zur wirksamen Umsetzung der Umweltpolitik des Amts zu entwickeln.

Quick Navigation