Bekanntmachung: Unbeschränkte Ausschreibung Nr. 1718 (D - München)

Durchführung der Abfallverwertung und Abfallentsorgung für die Dienstgebäude des EPA in München.

  1. Auftraggeber:

    Europäische Patentorganisation (EPO), handelnd durch das Europäische Patentamt (EPA) mit Hauptsitz in D 80469 München, Bob-van-Benthem-Platz 1, Postanschrift: EPA, D 80298 München.

    Die Europäische Patentorganisation ist eine zwischenstaatliche Organisation, die durch das 1977 in Kraft getretene Europäische Patentübereinkommen gegründet wurde. Ihr gehören derzeit 38 Mitgliedstaaten an (Albanien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern). Ausführendes Organ der EPO ist das Europäische Patentamt, das die Recherche und Prüfung europäischer Patentanmeldungen und die Erteilung europäischer Patente zur Aufgabe hat. Es beschäftigt rund 6700 Bedienstete am Hauptsitz in München, in einer Zweigstelle in Den Haag (Rijswijk (NL)) und in zwei Dienststellen in Berlin und Wien. (Die Zahl der Mitgliedstaaten und der Bediensteten kann sich ändern.)

  2. Vergabeverfahren:

    offene Ausschreibung im Leistungswettbewerb

  3. Beschreibung des Auftrags:

    1. Gegenstand des Auftrags:

      Durchführung der Abfallverwertung und Abfallentsorgung für die Dienstgebäude des EPA in München.

      Entsorgungsleistungen für:
      - die Papier-, Akten und Kartonagenverwertung
      - Aktenvernichtung nach DIN 66399
      - gemischte Siedlungsabfälle zur Verwertung
      - Abfall zur stofflichen Verwertung/Recycling (Glas, Metalle (Dosen), Metalle (Kabel),
      Kunststoffe, Folien, Styropor, Leichtkunststoffe)
      - Gartenabfälle; Splitt, Holz,...
      - Sperrmüll, Elektronikschrott;
      - Gestellung von Mulden, Containern und anderen Behältnissen sowie von Datenschutzcontainern
      - diverse Sonderentsorgungen,(z.B. Leuchtstoffröhren, Isoliermaterial, Datenträger, Reifen etc.)

    2. Teilung in Lose:

      nicht zutreffend

    3. Erforderliche Sicherheiten und Bürgschaften:

      nicht zutreffend

    4. Wichtigste Zahlungsbedingungen:

      innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt einer Abschlags- oder Schlussrechnung in der korrekten Form und deren Fälligkeit.

    5. Rechtlich vorgeschriebene Qualifikationen:

      Die erforderlichen Nachweise für die Entsorgungsleistungen sind vorzulegen.

  4. Erfüllungsort und Leistungsfrist:

    1. Erfüllungsort:

      EPA, Isargebäude, Bob-van-Benthem-Platz 1, 80469 München
      EPA, PschorrHöfe BA 1-6, Bayerstraße 34, 80335 München
      EPA, PschorrHöfe BA 7; Bayerstraße 115, 80335 München
      EPA; PschorrHöfe BA 8, Grasserstraße 9, 80445 München
      EPA, Capitellum, Landsberger Straße 30, 80339 München

    2. Vertragslaufzeit oder Ausführungsfrist:

      Das Vertragsverhältnis beginnt am 1. Juli 2014 und hat eine Grundlaufzeit von 12 Monaten. Nach Ablauf der Grundlaufzeit verlängert sich der Vertrag jeweils um ein weiteres Jahr, wenn er nicht drei Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt wird. Die Laufzeit des Vertrags beträgt längstens 5 Jahre. Der Vertrag endet spätestens am 30. Juni 2019 ohne dass es einer Kündigung bedarf.

  5. Änderungsvorschläge:

    nicht zulässig

  6. Anforderung der Verdingungsunterlagen und Abgabe des Angebots:

    1. Bezeichnung und Anschrift der Stelle, bei der die Verdingungsunterlagen und Zusatzauskünfte dazu angefordert werden können:

      Europäisches Patentamt
      Zentrale Beschaffungsstelle
      Ausschreibung Nr. 1718
      Bob-van-Benthem-Platz 1
      80469 München

      Fax: 089 - 2399-4145
      mntenderclarifications@epo.org

      Die Verdingungsunterlagen können schriftlich, per Telefax oder per E-Mail angefordert werden.
    2. Annahmeschluss für die Anforderung der Verdingungsunterlagen bei der EPO:

      21. März 2014, 12.00 Uhr (MEZ)

    3. Annahmeschluss für Rückfragen bei der EPO:

      27. März 2014, 12.00 Uhr (MEZ)

      Rückfragen sind schriftlich, per Telefax oder per E-Mail einzureichen.

    4. Annahmeschluss für Angebote/Zahl der einzureichenden Ausfertigungen:

      11. April 2014, 12.00 Uhr (MEZ)

      Angebote sind in einem doppelt verschlossenen Umschlag schriftlich per Post oder Bote einzureichen; per Fax oder per E-Mail eingereichte Angebote müssen ausgeschlossen werden.

    5. Anschrift, an die Rückfragen und das Angebot zu richten sind:

      wie unter Nr. 6 a) unter Berücksichtigung der Hinweise unter 6 d)

    6. Sprache oder Sprachen, in denen Rückfragen und das Angebot abzufassen sind:

      Deutsch
      Die Verdingungsunterlagen sind nur in Deutsch erhältlich.

  7. Rechtsform einer Bietergemeinschaft:

    Reichen mehrere Bieter ein gemeinsames Angebot ein, so ist einer von ihnen als Hauptauftragnehmer zu benennen, der für die Erfüllung aller vertraglichen Verpflichtungen haftet.

  8. Auskünfte und Nachweise zur finanziellen und wirtschaftlichen Lage sowie zur fachlichen und professionellen Kompetenz des Bieters:

    Bitte legen Sie zusammen mit Ihrem Angebot Kunden- und Bankauskünfte vor (wie in Anhang 1 der Allgemeinen Ausschreibungsbedingungen – Teil 1 der Verdingungsunterlagen gefordert).

  9. Bindefrist:

    sechs Monate ab dem unter Nr. 6 d) angegebenen Annahmeschluss für Angebote

  10. Kriterien für die Zuschlagserteilung:

    1. Auswahlkriterien:
      Vorlage aller erforderlichen Nachweise für die ausgeschriebenen Entsorgungsleistungen.
      Teilnahme an der Ortsbesichtigung.
      Für alle einzusetzenden Subunternehmer ist das Formblatt (Anhang D) der Allgemeinen Vertragsbedingungen auszufüllen und dem Angebot beizulegen.
    2. Zuschlagskriterien:
      siehe Verdingungsunterlagen
  11. Sonstige Angaben:

    Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Zuschlag im Mai 2014 erteilt wird.

    Am 25.03. und 26.03.2014 finden mit den Bietinteressenten Begehungen im Europäischen Patentamt in München statt. Für die Dauer der Begehung sind ca. 2,5 Stunden einzuplanen. Die genauen Besichtigungstermine (Uhrzeit, Ort etc.) werden zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt. Bitte beachten Sie, dass eine Ortsbesichtigung zwingend erforderlich ist. Wir möchten Sie daher bitten, nach Anforderung der Verdingungsunterlagen, und wenn Ihrerseits Interesse besteht ein Angebot einzureichen, umgehend schriftlich die Zuweisung eines Besichtigungstermins zu beantragen.

    Des Weiteren sind die Preisblätter des Angebotes zusätzlich auf einem elektronischen Datenträger (kein PDF-Format) mit dem Angebot einzureichen.


    NUTS-Code: DE212

    CPV-Codes: 90918000-5
    90913200-2
    90513100-7
    90512000-9
    90511000-2
    90500000-2

     

Quick Navigation