G 0002/99 (Sechsmonatsfrist) of 12.7.2000

European Case Law Identifier: ECLI:EP:BA:2000:G000299.20000712
Datum der Entscheidung: 12 Juli 2000
Aktenzeichen: G 0002/99
Vorlageentscheidung: T 0535/95
Anmeldenummer: 89905055.3
IPC-Klasse: A47C 20/04
Verfahrenssprache: DE
Download und weitere Informationen:
Text der Entscheidung in DE (PDF, 7.519K)
Alle Dokumente zum Beschwerdeverfahren finden Sie im Register
Bibliografische Daten verfügbar in: DE | EN | FR
Fassungen: OJ | Published
Bezeichnung der Anmeldung: VERSTELLEINRICHTUNG FÜR EIN LATTENROST
Name des Anmelders: Dewert GmbH & Co.
Name des Einsprechenden: -
Kammer: EBA

Leitsatz:

Für die Berechnung der Frist von sechs Monaten nach Artikel 55(1) EPÜ ist der Tag der tatsächlichen Einreichung der europäischen Patentanmeldung maßgebend; der Prioritätstag ist für die Berechnung dieser Frist nicht heranzuziehen.
Relevante Rechtsnormen:
European Patent Convention 1973 Art 54(2)
European Patent Convention 1973 Art 54(3)
European Patent Convention 1973 Art 55(1)(a)
European Patent Convention 1973 Art 56
European Patent Convention 1973 Art 89
European Patent Convention 1973 Art 112(1)(a)
European Patent Convention 1973 R 23
Rules of procedure of the Boards of Appeal Art 17(2)
Paris Convention Art 2
Paris Convention Art 4
SPC Art 004
Convention for the Protection of Human Rights and Fundamental Freedoms Art 6
Schlagwörter: Zulässigkeit der Vorlage - Rechtsfrage im Beschwerdeverfahren von Bedeutung (ja)
Berechnung der Sechsmonatsfrist nach Artikel 55 - maßgebender Zeitpunkt: Tag der tatsächlichen Einreichung der Anmeldung
Orientierungssatz:

-

Angeführte Entscheidungen:
-
Anführungen in anderen Entscheidungen:
T 0535/95
T 0033/99
J 0002/01
T 1008/96

Sachverhalt und Anträge

Die Verfahren G 3/98 und G 2/99 wurden verbunden. Verfahrenssprache in der Sache G 3/98 war Englisch. Verfahrenssprache in der Sache G 2/99 war Deutsch. Der Text beider Entscheidungen ist inhaltlich identisch. Es wurde daher darauf verzichtet, den Text der Entscheidung G 2/99 zu veröffentlichen.

Entscheidungsgründe

ENTSCHEIDUNGSFORMEL

Quick Navigation