2.3.8
Anspruchsgebühr 

Die Frist für die Entrichtung der in A‑III, 9 genannten Anspruchsgebühr beträgt, wie in E‑VIII, 2.1.3 angegeben, 31 Monate nach dem Anmeldetag oder, wenn eine Priorität in Anspruch genommen worden ist, nach dem frühesten Prioritätstag (31-Monatsfrist) (Regel 162 (1)).

Quick Navigation