Mitteilungen der Beschwerdekammern Präsidium, Geschäftsverteilung und Texte zu den Verfahren

X.3
Von der Akteneinsicht ausgeschlossene Unterlagen

Beschluss der Präsidentin des Europäischen Patentamts vom 12. Juli 2007 über von der Akteneinsicht ausgeschlossene Unterlagen (ABl. EPA 2007, Sonderausgabe Nr. 3, 125)

Die Präsidentin des Europäischen Patentamts, gestützt auf Artikel 128 (4) und Regel 144 d) EPÜ, beschließt:

Artikel 1

Von der Akteneinsicht ausgeschlossene Unterlagen

1. Von der Akteneinsicht werden von Amts wegen ausgeschlossen:

a) ärztliche Atteste;

b) Unterlagen, die sich auf die Ausstellung von Prioritätsbelegen, auf Akteneinsichtsverfahren oder auf Auskünfte aus den Akten beziehen und Anträge auf Ausschluss von Unterlagen von der Akteneinsicht nach Absatz 2 Buchstabe a;

c) Anträge auf beschleunigte Recherche und beschleunigte Prüfung nach dem "PACE"-Programm, soweit sie mit EPA Form 1005 oder in einem gesonderten Schriftstück gestellt werden.

2. Andere als in Absatz 1 genannte Schriftstücke oder Teile solcher Schriftstücke

a) werden auf begründeten Antrag eines Beteiligten oder seines Vertreters von der Akteneinsicht ausgeschlossen, wenn die Akteneinsicht schutzwürdige persönliche oder wirtschaftliche Interessen von natürlichen oder juristischen Personen beeinträchtigen würde;

b) können ausnahmsweise von Amts wegen von der Akteneinsicht ausgeschlossen werden, wenn die Akteneinsicht prima facie schutzwürdige persönliche oder wirtschaftliche Interessen einer anderen natürlichen oder juristischen Person als die eines Beteiligten oder seines Vertreters beeinträchtigen würde.

3. Die von einem Antrag nach Absatz 2 Buchstabe a betroffenen Unterlagen werden bis zur rechtskräftigen Entscheidung über den Antrag vorläufig von der Akteneinsicht ausgeschlossen. Wird einem solchen Antrag nicht stattgegeben, so wird Akteneinsicht in diese Unterlagen gewährt, sobald die ablehnende Entscheidung rechtskräftig geworden ist.

Artikel 2

Inkrafttreten

Dieser Beschluss tritt mit dem Inkrafttreten der revidierten Fassung des Übereinkommens nach Artikel 8 der Revisionsakte in Kraft und ersetzt den Beschluss des Präsidenten des Europäischen Patentamts vom 7. September 2001 (ABl. EPA 2001, 458). Absatz 1 Buchstabe c des Artikels 1 gilt für am oder nach dem 3. Dezember 2001 beim EPA eingegangene PACE-Anträge.

Geschehen zu München am 12. Juli 2007

Alison BRIMELOW

Präsidentin

Quick Navigation