Amtsblatt ab 2014 rein elektronisch

Mit Beginn des nächsten Jahres wird das Amtsblatt des EPA nur noch elektronisch zur Verfügung stehen.

Zusätzlich zu einer offiziell zertifizierten PDF-Datei, die das Amt künftig jeden Monat statt der Papierausgabe veröffentlicht, wird das Amtsblatt auf der EPA-Website einige neue Funktionen bieten, die den Nutzern die tägliche Arbeit damit erleichtern sollen.

Artikel in HTML- und PDF-Format

Alle Amtsblattartikel werden künftig einzeln als HTML-Dateien verfügbar sein. Die HTML-Version erleichtert die Lektüre am Bildschirm und enthält Links zu den in den Artikeln zitierten Quellen. Durch die wesentlich geringere Dateigröße der HTML-Artikel im Vergleich zur PDF-Fassung verkürzen sich außerdem die Zugriffszeiten.

Auf den HTML-Seiten werden die Artikel in einer einzigen Amtssprache präsentiert. Bei Bedarf lassen sie sich jedoch auch in allen drei Amtssprachen auf einmal ausdrucken.

Neues Referenzsystem

Mit dem neuen elektronischen Amtsblatt wird auch ein neues Referenzsystem eingeführt. Das bisherige Format mit Jahreszahl und Seitenangabe - wie ABl. EPA 2013, 239 - wird nicht mehr verwendet. Stattdessen erhält jeder Artikel eine Referenznummer beginnend mit dem Buchstaben "A", etwa ABl. EPA 2014, A12. Die Nummerierung beginnt mit A1 für den ersten Artikel der ersten Ausgabe eines Jahres und wird fortlaufend weitergeführt. Zu Beginn eines neuen Jahres beginnt eine neue Sequenz, und der erste Artikel erhält wieder die Referenz A1.

Verbesserte Recherchenmöglichkeiten

Inspiriert von den positiven Rückmeldungen zu der neu eingeführten Recherchenoberfläche für Beschwerdekammerentscheidungen wird die Oberfläche des Amtblatts ähnlich umfassende Recherchenfunktionen anbieten. So werden die Nutzer innerhalb von Artikeln und Datumsbereichen Volltextsuchen durchführen können. Außerdem wird es möglich sein, die Recherche auf bestimmte Kategorien von Artikeln oder Mitteilungen zu beschränken und für komplexere Recherchen boolesche Kriterien anzuwenden.

Vollständiger Altbestand

Anfangs wird die Suchmaschine nur für den Neubestand zur Verfügung stehen, d. h. für alle Amtsblattausgaben ab Nr. 1 des Jahres 2014.

Das Archiv soll jedoch zügig auf alle Amtsblattausgaben bis zurück zum Jahr 1978 erweitert werden. Achten Sie auf die Ankündigungen auf der EPA-Website, wo die Erschließung des Altbestands für die Recherche nach und nach bekannt gegeben wird.

Automatische Benachrichtigungen

Nutzer, die das Erscheinen einer neuen Amtsblattausgabe nicht verpassen wollen, können RSS-Feeds für kategorisierte automatische Aktualisierungen nutzen. Das Amt prüft derzeit auch die Einrichtung eines E-Mail-Benachrichtigungsdienstes, der später zur Verfügung gestellt werden soll.

Kostenlos - keine Abonnements mehr

Die Dezemberausgabe 2013 wird die letzte Papierausgabe sein, die den Abonnenten Anfang Januar 2014 zusammen mit der letzten Jahressammlung auf DVD übermittelt wird. Danach laufen alle Abonnements automatisch aus. Das Online-Amtsblatt wird kostenlos erhältlich sein.

Das Amtsblatt des EPA ist zu finden unter www.epo.org/official-journal.

Quick Navigation