Kontakt

european-inventor@epo.org

Tel: +49 (0)89 2399 1830

Fax: +49 (0)89 2399 1835

Der Erfinder Ihrer Wahl wurde noch nicht ausgezeichnet?

Nominate your favorite inventor
  • Nominieren Sie einen Erfinder für den Europäischen Erfinderpreis 2015
 

Mehr Wärme

Erfinder des Jahres 2009 in der Kategorie "KMU"  

Angesichts der verheerenden Folgen des Klimawandels und der schwankenden Energiepreise, die sich auch in den privaten Heizkosten niederschlagen, sind umweltfreundliche und kostengünstige Heizanlagen gefragter denn je. Joseph Le Mer liegt mit seinen innovativen Anpassungen von Wärmetauschern genau richtig.

Auf einen Blick

Erfinder: Joseph Le Mer (FR)

Erfindung: Wärmetauscherelement und Verfahren/Vorrichtung zu seiner Herstellung

Sektor: Maschinenbau

Unternehmen: Giannoni France

In den letzten 30 Jahren machte Joseph Le Mer eine Erfindung nach der anderen auf dem Gebiet der Heizanlagen, das nicht gerade für bahnbrechende Veränderungen bekannt ist. Nach gewissen Anlaufschwierigkeiten gelangte Le Mer schließlich zu dem Modell, das ihn und seine Patente in diesem Sektor an die Spitze katapultieren sollte.

Rocco Giannoni, ein italienischer Unternehmer, war so beeindruckt von Le Mers Ideen, dass er sie unbedingt finanzieren wollte, und so gründeten die beiden in Morlaix (Frankreich) das Unternehmen Giannoni France.

Le Mers Wärmetauscher zeichnen sich durch ihre einrohrige Auslegung aus. Das Problem anderer Wärmetauscher, die mit zwei oder sogar drei Rohren arbeiten, sind die hohen Herstellungskosten, die schwer zu haltende gute Wärmeübergangsrate und das große Gewicht.

Dagegen sind Le Mers Wärmetauscher nicht nur kostengünstig in der Herstellung und relativ leicht, sondern auch dynamischer, weil mehrere Rohre parallel oder in Reihe geschaltet werden können, um unterschiedlichen Heizanforderungen zu genügen. Neben den niedrigen Herstellungskosten bieten Le Mers patentierte Erfindungen auch den Vorteil, dass die Umwelt nicht allzu sehr belastet und ein deutlich über dem Industriestandard liegender Wirkungsgrad erzielt wird.

Seit der Gründung von Giannoni France im Jahr 1993 hat sich dieses Unternehmen von einem mittelständischen Betrieb zu einem wichtigen Akteur auf dem Weltmarkt für Wärmetauscher entwickelt. Sein Wachstum war spektakulär und konstant zugleich: Heute hat Giannoni mehr als 700 Mitarbeiter und produziert über eine Million Austauscher pro Jahr; im Jahr 2007 wurde ein Umsatz von 135 Mio. EUR erwirtschaftet.

Trotz seiner Entwicklung zum mächtigen Wirtschaftsführer widersetzte sich Giannoni dem unter den westeuropäischen Herstellern üblichen Trend, die Produktion nach Asien oder in andere Schwellenländer zu verlagern, um die Kosten niedrig zu halten. Stattdessen arbeitete Le Mer daran, das Herstellungsverfahren im Inland effizienter und damit kostengünstiger zu gestalten.

Nachdem Regierungsbehörden und Umweltgruppen in ganz Europa und Nordamerika Privathaushalte und Unternehmer immer vehementer auffordern, herkömmliche Heizkessel durch Brennwertkessel zu ersetzen, um die Heizkosten zu senken und den Wirkungsgrad zu erhöhen, ist Giannoni dank Le Mer gut aufgestellt, um sich etwaige Marktzuwächse in diesem Sektor zu sichern.

Mehr zum Wärmetauscherelement 

Quick Navigation