Laufen auf Luft

Finalist in der Kategorie "Außereuropäische Staaten" beim "European Inventor of the Year 2009"

Der amerikanische Ingenieur Marion "Frank" Rudy entwickelte das weltweit erste stoßdämpfende Sohlensystem für Sportschuhe. Seine von der Firma Nike als "Air"-Technologie vermarktete Erfindung hat deren Wettbewerber zu unzähligen Weiterentwicklungen inspiriert.

Marion Franklin Rudy

Auf einen Blick 

Erfinder: Marion Franklin Rudy (US)

Erfindung: Dämpfkissen für Schuhe

Sektor: Sport

Unternehmen: Nike

Joggen ist gesund. Aber das Laufen auf asphaltierten Straßen und Gehwegen kann Gelenke und Bindegewebe stark beanspruchen.

Über eine Strecke von einer Meile hat ein Läufer im Durchschnitt unglaubliche 1 500 Mal Bodenkontakt. Und beim Joggen treten Kräfte auf, die mehr als dem vierfachen Körpergewicht des Läufers entsprechen. Bei anderen Sportarten wie Basketball ist der Körper ebenfalls starken Kräften ausgesetzt, die unter Umständen sogar das siebenfache Körpergewicht ausmachen.

Warum also nicht die Stoßbelastung mindern? 1979 ließ Marion "Frank" Rudy kleine gasgefüllte Membranen patentieren, die in die Sohlen von Laufschuhen integriert wurden. Diese Technologie wurde später unter der Bezeichnung "Nike Air" bekannt.

Bei seiner Erfindung kam Rudy seine Erfahrung als Raumfahrtingenieur zugute: Während seiner Tätigkeit bei der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA hatte er ein Blasformverfahren für Gummiteile kennengelernt.

Dieses Verfahren setzte Rudy zur Herstellung von ausgehöhlten Sohlen für Sportschuhe ein. Die Hohlräume füllte er mit stark verdichteten Gasen, die in Gummimembranen eingeschlossen waren. Das Ergebnis: ein gasgefülltes Dämpfkissen.

1979 brachte Nike den ersten Laufschuh mit der Air-Technologie auf den Markt, den "Tailwind". Dieser Schuh wurde berühmt, als der britische Läufer Steve Ovett damit nur ein Jahr später bei den Olympischen Spielen in Moskau Gold holte.

Seitdem ist die Air-Technologie kommerziell sehr erfolgreich. Allein zwischen 1986 und 1993 setzte Nike mit diesen Schuhen über 2 Milliarden USD um. Und seine Wettbewerber zogen mit eigenen Modellen mit stoßdämpfenden Kammern nach.

Frank Rudy besitzt Patente für zahlreiche Weiterentwicklungen, darunter stoßdämpfende Einlegesohlen, Gel-Pads und "Air"-Kissen auf Heliumbasis.

Mehr zu stoßdämpfenden Sportschuhen

Quick Navigation