Kontakt

european-inventor@epo.org

Tel: +49 (0)89 2399 1830

Fax: +49 (0)89 2399 1835

Der Erfinder Ihrer Wahl wurde noch nicht ausgezeichnet?

Nominate your favorite inventor
  • Nominieren Sie einen Erfinder für den Europäischen Erfinderpreis 2015
 

Leistungsschub für Hybridautos

Finalist in der Kategorie "Außereuropäische Staaten" beim "European Inventor of the Year 2009"

Bis Mitte der 90er-Jahre scheiterte die kommerzielle Nutzung von Hybridautos an der mangelnden Batterieleistung. Mit der Einführung eines Leistungsregelungssystems der neuen Generation, das 1997 vom japanischen Ingenieur Shoichi Sasaki für den Toyota "Prius" entwickelt wurde, änderte sich alles. Inzwischen wurden Millionen von Hybridfahrzeugen verkauft.

Shoichi Sasaki

Auf einen Blick

Erfinder: Shoichi Sasaki (JP)

Erfindung: Leistungsregelungssystem für Hybridautos

Sektor: Automobile

Unternehmen: Toyota

Als umweltfreundliche Technologie vereinen Hybridautos "normale" Verbrennungsmotoren mit einem Elektroantrieb. Und ihre Besitzer kommen mittlerweile in den Genuss von Steuervorteilen und geringem Kraftstoffverbrauch. Lange Zeit litt die Technologie allerdings an einem entscheidenden Manko: Die wiederaufladbaren Batterien ließen sich nach längerem Einsatz nicht mehr voll aufladen.

1994 wurde ein Entwicklungsteam im japanischen Unternehmen Toyota unter der Leitung des Ingenieurs Shoichi Sasaki mit der Perfektionierung der Technologie beauftragt. Und so prüften sie über 100 Entwürfe für Hybridfahrzeuge und befassten sich eingehend mit der Batterietechnologie.

Sasakis Erkenntnis: Batterien erreichen ihre optimale Lebensdauer, wenn sie konstant in einem Ladezustand von 40 bis 60 % ihrer vollen Auslastung bleiben. Eine Überladung der Batterie bewirkt einen ähnlichen "Alterungseffekt", wie er oft bei Laptops auftritt.

Auf der Grundlage dieser Erkenntnis entwickelte Sasaki ein neues System zur Leistungsregelung, das die Batterieladung in einem Hybridauto laufend überwacht. Dieses System kontrolliert die Leistungsversorgung der Batterie und gleicht die Entladung aus, um den optimalen Ladezustand zu erhalten.

Während der Fahrt wird die Batterie durch Motorgeneratoren aufgeladen, beim Bremsen durch die dann freigesetzte Energie. Entladen wird die Batterie, wenn auf den Elektroantrieb des Autos umgeschaltet wird, d. h. hauptsächlich im Stadtverkehr, wo im Stop-and-Go-Takt gefahren wird (der mit einem hohem Kraftstoffverbrauch verbunden ist).

Das vom japanischen Erfinder Shoichi Sasaki entwickelte neue Leistungsregelungssystem ermöglicht eine lange Lebensdauer der in Hybridautos verwendeten Batterien. Diese Erfindung hat den Weg für Hybridautos der nächsten Generation geebnet, die auf dem Konzept der Spannungserhöhung basieren. Das neue Konzept verbindet eine kompakte Batteriegröße mit einer verbesserten Fahrleistung.

Der Rest ist Geschichte. Inzwischen sind Hybridautos vieler anderer Fabrikate auf dem Markt, und zahlreiche Unternehmen und Regierungen schaffen Kaufanreize für Hybridautos. Toyota hat bis zum Jahr 2008 weltweit über 1 Million Fahrzeuge vom Typ "Prius" verkauft.

Quick Navigation