Kontakt

european-inventor@epo.org

Tel: +49 (0)89 2399 1830

Fax: +49 (0)89 2399 1835

Ebenfalls nominiert in dieser Kategorie:

Jörg Horzel

Jörg Horzel, Jozef Szlufcik, Mia Honore, Johan Nijs, (Belgium, Germany)
Optimierung von photovoltaischen Zellen

Philipp Koehn

Philipp Koehn, Daniel Marcu, Kevin Knight and William Wong (Germany, United Kingdom (Scotland), USA)
Phrasen-basierte maschinelle Übersetzung


Weitere Beiträge

Patrick Couvreur

La Tribune über Patrick Couvreur und sein Team
Recherche : le savoir-faire français est une nouvelle fois reconnu

Le Temps
Des promesses à la réalité, la mutation de la «nanomédecine» se fait attendre


Der Erfinder Ihrer Wahl wurde noch nicht ausgezeichnet?

Nominate your favorite inventor
  • Nominieren Sie einen Erfinder für den Europäischen Erfinderpreis 2015
 

Forschung: Patrick Couvreur, Barbara Stella, Véronique Rosilio, Luigi Cattel

Patrick Couvreur

Gewinner des Europäischen Erfinderpreises 2013 in der Kategorie Forschung

Nanomedikamente: kleine Kapseln mit großer Wirkung bei der Krebsbekämpfung

Erfinder

Patrick Couvreur, Barbara Stella, Véronique Rosilio, Luigi Cattel

Erfindung

Von Nanokapseln umhüllte Krebsmedikamente können direkt in die Krebszellen im menschlichen Körper transportiert werden, wo sie wirksam werden, ohne als Nebenwirkung auch gesundes Gewebe zu schädigen.

Patentnummer

EP 1761551 B1

Land

Frankreich

Forschungseinrichtung

Université Paris-Sud und Centre National de la Recherche Scientifique

Sektor

Medizintechnik, Nanotechnologie

Die Erfindung in Kürze

Medicine Vor der Erfindung von Nanokapseln für den gezielten Wirkstofftransport bewegten sich Ärzte, die Patienten mit Chemotherapie behandelten, auf einem schmalen Grat zwischen Heilung und schwerwiegendem Schaden. Die aggressiven Chemotherapeutika stoppten nicht nur die Vermehrung der Krebszellen, sondern schädigten auch gesundes Gewebe.

Im Inneren von Nanokapseln, die 70-mal kleiner als rote Blutkörperchen und biologisch abbaubar sind, können die Wirkstoffe sicher durch die Blutbahn zu den betroffenen Zellen transportiert werden. Dieser Ansatz verringert den Schaden an gesundem Gewebe auf ein Minimum, erlaubt höhere Dosierungen und bietet eine zehnmal höhere Behandlungseffizienz als die Chemotherapie.

Gesellschaftlicher Nutzen

Krebs ist weltweit die Haupttodesursache. Die Weltgesundheitsorganisation rechnet damit, dass im Jahr 2030 die Zahl der Krebsopfer auf 13,1 Mio. angestiegen sein wird. Die Nanomedikamente von Patrick Couvreur, die sich zurzeit in klinischen Versuchen der Phase III befinden, eröffnen eine ganz neue Dimension der Behandlungen zur Krebsbekämpfung.

Wirtschaftlicher Nutzen

Seit seiner Gründung im Jahr 1997 brachte das von Couvreur gegründete Unternehmen BioAlliance Pharma über Finanzinvestoren und strategische Investoren eine Summe von 20,8 Mio. EUR (27,0 USD) auf. Mit geschätzten 72 Mrd. USD im Jahr 2007 und einer höheren jährlichen Wachstumsrate als in anderen therapeutischen Bereichen stellen Nanokapseln für den gezielten Wirkstofftransport zur Krebsbekämpfung eine aufstrebende Kategorie auf dem Onkologie-Markt dar.

Mehr zu dieser Erfindungn 

Quick Navigation