Zusammenfassungen

Entsprechend der Umweltpolitik des EPA werden alle Präsentationen nach der Veranstaltung zum Herunterladen bereitgestellt.

Mittwoch, 6. Dezember - Morgen

09.35 - 10.00 DOCX-Format: neuer Ansatz für die Einreichung beim EPA

In englischer Sprache

Inhalt:
Der umgestaltete Patentprozess setzt voraus, dass bei der Einreichung veröffentlichungsreife technische Unterlagen im Volltext bereitgestellt werden. Dies wird durch eine Einreichung im DOCX-OOXML-Format ermöglicht - einem Format, das bereits von der überwiegenden Mehrheit der Nutzer für die Erstellung der technischen Unterlagen mithilfe von Textverarbeitungsprogrammen genutzt wird. Der Vorteil dieses Formats ist, dass es sowohl menschen- als auch maschinenlesbar ist. Dank der Einreichung im DOCX-OOXML-Format wird die Einreichung von Dokumenten erleichtert, und mit der optischen Zeichenerkennung (OCR) verbundene Qualitätsverluste und Kosten können vermieden werden.

Der Vortrag beleuchtet die gegenwärtige Situation aus der Sicht der Anmelder und des EPA, behandelt einige der Bedenken und schlägt einen neuen, einfacheren Anmeldeweg auf DOCX-Basis vor.


10.05 - 12.45 Wie funktioniert die Einreichung im DOCX-Format?

In englischer Sprache

Ab April 2018 sollen Nutzer der Online-Dienste des EPA technische Unterlagen und nachgereichte Unterlagen direkt als DOCX-Dateien einreichen können. Dies hat den Vorteil, dass die meisten Nutzer künftig ihre DOCX-Dateien für die Einreichung beim EPA nicht mehr in PDF-Dateien umwandeln müssen.

In dieser interaktiven Veranstaltung zeigen wir, wie Unterlagen im DOCX-Format erstellt und validiert werden und wie DOCX in die derzeitigen Systeme zur Online-Einreichung integriert wird.


10.05 - 12.45 Workshop zur webbasierten Anwendung für die Online-Einreichung (CMS) - Modul 1 (*)

In deutscher, englischer und französischer Sprache
Der Workshop findet auch an Tag 2 statt in englischer Sprache.

Erforderlicher Kenntnisstand: Einsteigerniveau

Zielgruppe sind vor allem Nutzer der Online-Einreichung, zugelassene Vertreter und Unterstützungskräfte, die mit der derzeitigen Anwendung für die Online-Einreichung vertraut sind und sich nun für die webbasierte Anwendung für die Online-Einreichung (CMS) interessieren.

Mit der Online-Einreichung (CMS) können Sie Patentanmeldungen beim EPA einreichen, ohne eine spezielle Software installieren zu müssen. Sie können auf das webbasierte System der Online-Einreichung einfach über die EPA-Website zugreifen.

Themen, Modul 1:

Sie können den Dienst in diesem praxisnahen Workshop ausprobieren, der folgende Themen abdeckt:

  • Europäische Patentanmeldungen - EP-Formblatt 1001
  • Nachreichungen für alle EP-Verfahren - EP-Formblatt 1038
  • Internationale (PCT)-Anmeldungen - PCT/RO/101 (einschließlich biologischer Anmeldungen)
  • Nachreichungen für PCT-Verfahren - EP-Formblatt 1038
  • Fragen und Antworten

10.05 - 12.45   Technischer Workshop zur EPA-Software für die bewährte Online-Einreichung - Grundlagen der Installation und Konfiguration (*)

In englischer Sprache

Zielgruppe: IT-Fachpersonal und technische Unterstützungskräfte, die in ihrer Firma für die Einführung der EPA-Software für die Online-Einreichung zuständig sind oder sich für die technischen Aspekte der Installation und Konfiguration interessieren.

Themen:

  • Überblick über die verschiedenen Installationsarten für die Online-Einreichung
  • praktische Übungen zur Installation der zugehörigen Hard- und Software einschließlich des Smartcard-Sicherheitssystems
  • praktische Übungen zur Installation der Software für die Online-Einreichung
  • Basiskonfiguration der Software für die Online-Einreichung
  • Überblick über die Online-Einreichung (CMS) und die Web-Einreichung
  • Konfiguration verschiedener Web-Browser für die Online-Einreichung (CMS)

10.05 - 12.45   Workshop zur EPA-Software für die bewährte Online-Einreichung (*)

In englischer Sprache
Workshop in französischer Sprache wird an Tag 2 angeboten.

Workshop zur Online-Einreichung mit Schwerpunkt Form- und Verfahrenserfordernisse

Zielgruppe: Nutzer, die mit den Standardfunktionen der EPA-Software für die Online-Einreichung und den formalen Erfordernissen der Einreichung von Patentanmeldungen sowie der Nachreichung von Unterlagen im weiteren EP- bzw. PCT-Verfahren vertraut sind.

Anhand von praktischen Beispielen aus beiden Verfahren können Sie Ihre Kenntnisse auffrischen; außerdem erhalten Sie Tipps und Tricks für die Nutzung der Software für die Online-Einreichung.

Themen:

  • Einreichung einer europäischen Patentanmeldung: Formblatt EP(1001E2K)
    • als neue Anmeldung
    • als Teilanmeldung
  • Eintritt in die europäische Phase: Formblatt Euro-PCT(1200E2K)
  • Einreichung einer neuen PCT-Anmeldung: Formblatt PCT/RO/101
  • Nachreichung von Unterlagen: Formblätter EP(1038E) und PCT-SFD/PCT-DEMAND
  • Beschwerdeverfahren: Formblatt EP(1038E)
  • Einspruch: Formblatt EP(Oppo)
  • Fragen und Antworten

10.05 - 12.45 Einspruchs- und Beschwerdeverfahren vor dem EPA

In englischer Sprache
Das Seminar findet auch an Tag 2 statt.

Dieses Seminar befasst sich mit der Theorie des Einspruchs- und Beschwerdeverfahrens vor dem Europäischen Patentamt.

Ein Überblick über die relevanten Rechtsvorschriften und -erfordernisse für Beschwerden und Einsprüche ist im Seminarumfang enthalten.


Mittwoch, 6. Dezember - Nachmittag

14.00 - 14.25 Industrie 4.0 und ihre Auswirkungen auf das Patentsystem

In englischer Sprache

Zusammenfassung:
Die Vierte Industrielle Revolution - bzw. "Industrie 4.0" - ist eine Revolution in den Bereichen Konnektivität und verteilte Intelligenz. Charakteristisch für diese Entwicklung sind Schlüsseltechnologien wie die Cloud, Big Data und das Internet der Dinge, sowie die Präsenz von Computertechnologien in allen Bereichen unseres Lebens. Die Konsequenzen für das geistige Eigentum sind möglicherweise gewaltig und stellen einige der grundlegenden Konzepte des Systems infrage, z. B. die Definitionen der Begriffe "Industrie" und "Erfinder". Die verschiedenen IP-Schutzrechte werden sich künftig mehr überschneiden und ineinandergreifen, und da Software Bestandteil aller Technologien ist, wird ihre Patentierbarkeit verstärkt diskutiert werden. Auf diese Veränderungen werden die Patentämter reagieren und ihre Herangehensweise anpassen müssen. Industrie 4.0 wird sich auch auf den Bereich Patentinformation auswirken und neue Herausforderungen für Patentrechercheure mit sich bringen.


14.30 - 17.30 Workshop zur webbasierten Anwendung für die Online-Einreichung (CMS) - Modul 2 (*)

In deutscher, englischer und französischer Sprache
Der Workshop findet auch an Tag 2 statt in englischer Sprache.

Erforderlicher Kenntnisstand: Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Zielgruppe sind vor allem Nutzer, die bereits an Modul 1 teilgenommen haben bzw. Personen, die schon über eine gewisse Erfahrung mit CMS verfügen.

Mit der Online-Einreichung (CMS) können Sie Patentanmeldungen beim EPA einreichen, ohne eine spezielle Software installieren zu müssen. Sie können auf das webbasierte System der Online-Einreichung einfach über die EPA-Website zugreifen.

Themen, Modul 2:

Sie können den Dienst in diesem praxisnahen Workshop ausprobieren, der folgende Themen abdeckt:

  • Anträge auf Eintritt in die europäische Phase - EP-Formblatt 1200 (Euro-PCT)
  • Einspruch und Beschwerde
  • Einreichung eines Antrags
  • Kontoverwaltung in CMS
  • Ordnerverwaltung in CMS
  • Vorlagen
  • Adressbuchverwaltung
  • Importieren/Exportieren
  • Unterschiede zwischen der Software und der webbasierten Anwendung für die Online-Einreichung
  • Fragen und Antworten

14.30 - 17.30 Technischer Workshop zur EPA-Software für die bewährte Online-Einreichung - Systemverwaltung (*)

In englischer Sprache

Zielgruppe: IT-Fachpersonal und technische Unterstützungskräfte, die in ihrer Firma für die Einführung der EPA-Software für die Online-Einreichung zuständig sind oder sich für die technischen Aspekte der Systemverwaltung interessieren.

Themen:

  • Installation und Verwaltung der Netzversion für die Online-Einreichung
  • Wartungsaufgaben: Sichern/Wiederherstellen usw.
  • System- und Nutzereinstellungen
  • Nutzerverwaltung für die Online-Einreichung
  • Nutzerverwaltung für die Online-Einreichung (CMS)
  • Serververwaltung

14.30 - 17.30 Elektronische Einreichung von PCT-Anmeldungen (*)

In englischer Sprache
Der Workshop findet auch an Tag 2 statt.

Zielgruppe: Nutzer, die mit den Standardfunktionen der webbasierten Anwendung für die Online-Einreichung (CMS) vertraut sind, die für die Demonstration praktischer Übungen verwendet wird.

Themen:

  • Einreichung internationaler Anmeldungen beim EPA als Anmeldeamt (RO/EP)
    • rechtliche Erfordernisse
    • Einreichung von Formblatt PCT/RO/101 usw.
    • PCT DECA
    • Nachreichung von Unterlagen mit EP-Formblatt 1038
  • PCT-Direkt
  • Einreichung des PCT-Antragsformblatts beim EPA als IPEA (IPEA/EP)
    • Online-Einreichung (CMS) des PCT-Antragsformblatts (PCT/IPEA/401) mit EP-Formblatt 1038

14.30 - 17.30 Elektronische Zustellung und Online-Zahlungen, einschließlich Kreditkartenzahlung

In englischer Sprache
Diese Präsentation findet auch an Tag 2 statt.

Themen:

  • Administrator
    • Wie werde ich Administrator?
    • Aktivierung der Mailbox
    • Benennung von Empfängern elektronischer Mitteilungen
    • Aktivierung von MyFiles
    • Zuweisung von Nutzerrechten
  • Mailbox
    • Wer kann elektronische Zustellungen vom EPA erhalten
    • Wer kann sie verarbeiten?
    • Arbeiten mit elektronischen Zustellungen
    • Halbautomatische Arbeitsabläufe
    • 10-Tage-Regel, Unterschiede zwischen Papierzustellung und elektronischer Zustellung
  • My Files
    • Link zur Mailbox
    • Online-Selbstbedienungsfunktionen
    • Zugang zu Ihren unveröffentlichten Akten
  • Best-Practice
    • Aktionen in Zusammenhang mit der Smartcard
    • Interaktionen bei der Einreichung: Vorteile eines Zusammenschlusses gegenüber Vertretern
    • CMS-Anmeldung
    • Tipps für die Online-Einreichung
  • Online-Gebührenzahlung
    • Einführung - Voraussetzungen für die Nutzung der Online-Gebührenzahlung
    • Einrichten der Nutzerverwaltung
    • Online-Gebührenzahlung für die Nutzer des automatischen Abbuchungsverfahrens
    • Online-Übersicht über Ihr laufendes Konto
    • Erstellen und Übermitteln von Einzel- und Sammelzahlungen
    • Nutzung des Online Multipay Tool
    • Einführung der neuen Zahlungsoption mit Kreditkarte
    • Bevorstehende Änderungen

Donnerstag, 7. Dezember

09.00 - 12.00 Workshop zur webbasierten Anwendung für die Online-Einreichung (CMS) - Modul 1 (*)

In englischer Sprache
Wiederholung von Tag 1
Erforderlicher Kenntnisstand: Einsteigerniveau

Zielgruppe sind vor allem Nutzer der Online-Einreichung, zugelassene Vertreter und Unterstützungskräfte, die mit der derzeitigen Anwendung für die Online-Einreichung vertraut sind und sich nun für die webbasierte Anwendung für die Online-Einreichung (CMS) interessieren.


09.00 - 12.00 Workshop zur webbasierten Anwendung für die Online-Einreichung (CMS) - Modul 2 (*)

In englischer  Sprache
Wiederholung von Tag 1
Erforderlicher Kenntnisstand: Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Zielgruppe sind vor allem Nutzer, die bereits an Modul 1 teilgenommen haben bzw. Personen, die schon über eine gewisse Erfahrung mit CMS verfügen.


09.00 - 12.00  Technischer Workshop zur EPA-Software für die bewährte Online-Einreichung - Schnittstelle zu Patentverwaltungssystemen (PMS) (*)

In englischer Sprache

Zielgruppe: IT-Fachpersonal und technische Verwaltungskräfte, die für die Entwicklung einer Schnittstelle zwischen ihrem Patentmanagementsystem (PMS) und der EPA-Software für die Online-Einreichung zuständig sind oder sich dafür interessieren.

Themen:

  • Überblick über die PMS-Schnittstelle
  • Implementierung der PMS-Schnittstelle
  • Simulation der PMS-Schnittstelle
  • Importieren/exportieren und die Online-Einreichung (CMS)

09.00 - 12.00   Workshop zur EPA-Software für die bewährte Online-Einreichung (*)

In deutscher und französischer Sprache

Workshop zur Online-Einreichung mit Schwerpunkt Form- und Verfahrenserfordernisse

Zielgruppe: Nutzer, die mit den Standardfunktionen der EPA-Software für die Online-Einreichung und den formalen Erfordernissen der Einreichung von Patentanmeldungen sowie der Nachreichung von Unterlagen im weiteren EP- bzw. PCT-Verfahren vertraut sind.


09.00 - 12.00   Elektronische Einreichung von PCT-Anmeldungen (*)

In englischer Sprache
Wiederholung von Tag 1


09.00 - 12.00   Einspruchs- und Beschwerdeverfahren vor dem EPA

In englischer Sprache
Wiederholung von Tag 1


09.00 - 12.00  Überblick über die formalen Erfordernisse im EP-Verfahren und ihre Auswirkungen auf die Online-Einreichung unter besonderer Berücksichtigung der nächsten Generation von Online-Diensten des EPA

In englischer Sprache

Themen:

  • Neues im EP- und PCT-Verfahren
  • Beispiele für bewährte Praktiken in Bezug auf die Formerfordernisse
  • Das Tool "FormHelper"
  • Die nächste Generation der Online-Einreichung beim EPA
  • Web-Einreichung

09.00 - 12.00  Elektronische Zustellung und Online-Zahlungen, einschließlich Kreditkartenzahlung

In englischer Sprache
Wiederholung von Tag 1


12.00 - 12.25 Zugang zu asiatischer Dokumentation im EPA

Language: English only

Zusammenfassung:
In den vergangenen zehn Jahren hat das EPA sehr viel Zeit und Geld in Datenbanken, Tools und Schulungen investiert, um Prüfern den Zugang zu asiatischer Dokumentation zu erleichtern. Die Ergebnisse sind greifbar: fast ein Viertel aller in EP-Recherchenberichten angeführten Dokumente stammen aus Asien. Inzwischen kann ein Dokument in einer asiatischen Sprache fast ebenso leicht gefunden und angeführt werden wie ein europäisches Dokument. Die Präsentation zu asiatischer Dokumentation zeigt, wie.


12.25 - 12.50 Die Ausweitung von Early Certainty

In englischer Sprache

Inhalt:
Ein hohes Maß an Rechtssicherheit innerhalb des Patentsystems ist für die Nutzer unabdingbar, damit sie ihre Ideen und Erfindungen zu Geld machen und eine vernünftige Rendite erwirtschaften können.

Ein großer Teil dieser Sicherheit erwächst aus der Pünktlichkeit, mit der die Produkte geliefert werden. Das EPA hat den Arbeitsanfall in der Recherche bewältigt und liefert Recherchenberichte (zusammen mit dem schriftlichem Bescheid) nunmehr innerhalb von 6 Monaten nach der Anmeldung.

Der nächste Schritt wird darin bestehen, die Pünktlichkeit im Prüfungs- und Einspruchsbereich zu verbessern, indem die Early-Certainty-Initiative auf diese Verfahren ausgeweitet wird.

In der Präsentation wird gezeigt, wie die neuen Pünktlichkeitsziele aussehen und wie sie erreicht werden sollen.


(*) Praxisnaher Workshop am PC

Quick Navigation