A joint project with the United Nations Environment Programme

and the International Centre for Trade and Sustainable Development

Nützliche Links

More information about the project:

UNEP website

ICTSD website

 

Endbericht

Die Entwicklung und die schnelle Verbreitung von Technologien gelten im Kampf gegen den Klimawandel als entscheidend. Seit der Verabschiedung der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) ist gerade die Verbesserung des Technologietransfers in Entwicklungsländerein wichtiger Bestandteil der globalen Klimapolitik. Im Aktionsplan von Bali wurde diese zentrale Rolle bekräftigt, und in den Kopenhagener Abschlussunterlagen wird u. a. ein Mechanismus zur Beschleunigung von Technologieentwicklung und -transfer gefordert.

Die Rolle geistiger Eigentumsrechte beim Transfer von Klimaschutztechnologien hat sich in den vergangenen zwei Jahren als besonders strittiges Thema herausgestellt. Vor diesem Hintergrund haben das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), das Europäische Patentamt (EPA)und das Internationale Zentrum für Handel und nachhaltige Entwicklung(ICTSD) gemeinsam eine empirische Studie in Auftrag gegeben, die sich mit der Rolle von Patenten beim Transfer sauberer Energietechnologienbefasst.

Das Projekt umfasste drei Hauptteile: eine Technologie-Mapping-Studie über die wichtigsten sauberen Energietechnologien, ein Patent-Landscaping für diese Technologien und eine Umfrage zu Lizenzpraktiken. Für die Zwecke dieser Studie sind unter sauberen Energietechnologien Technologien zur Energieerzeugung zu verstehen, die Treibhausgasemissionen reduzieren können.

Der Endbericht wurde am 30. September 2010 in Brüssel präsentiert.

Quick Navigation