Medizintechnik: Patente für die Heilmethoden der Zukunft

High-Tech in der Medizin: Waffen gegen Krebs

Statt Skalpell und Chemotherapie nutzen Mediziner im Kampf gegen Krebs verstärkt High-Tech: Nanokapseln und die Protonenkanone zählen zu den vielversprechenden neuen Errungenschaften der Forschung. Unter den wichtigsten Erfindungen sind Finalisten und Gewinner des Europäischen Erfinderpreises.


Nanotechnologie und Patente

Egal ob Medizin, Biochemie oder Materialentwicklung - mikroskopisch kleine Nanopartikel bergen gewaltiges Potenzial. Das EPA erleichtert die gezielte Datenbanksuche nach Nano-Erfindungen mit einem eigenen Klassifikationsschlüssel (B82Y-Patente).

Mehr zur Patentklassifikation Nanotechnologie

Broschüre: Nanotechnologie und Patente

Roboter im OP

Bis auf den Millimeter genau: Der Da Vinci Operationsroboter sorgt für ein revolutionäres Maß an Präzision in der Chirurgie. Der Roboter ist weltweit im Einsatz, sein Erfinder wurde 2008 mit dem Europäischen Erfinderpreis geehrt.

Zum Thema


istockphoto.com/Nicolas Loran

Wussten Sie schon?

Medizinische Technologien sind seit 15 Jahren die Spitzenreiter unter den Europäischen Patentanmeldungen.

2012 gingen beim Europäischen Patentamt 10 412 Patentanmeldungen in der Medizintechnik ein, davon 42% aus den USA und 38% aus Europa.

Unter den Bundesländern waren Hessen (395 Anmeldungen) und Baden Württemberg (300 Anmeldungen) Spitze .

Zum EPA-Jahresbericht

Photo credit: istockphoto.com/Nicolas Loran


Gavriel Iddan

Darmspiegelung mit Kamerapille
Statt aufwendiger Endoskopien mit Sonden liefert eine Kamera in Pillenform des israelischen Erfinders Gavriel Iddan hochauflösende Bilder aus dem Körper.

istockphoto.com/Max Delson Martins Santos

Dynamische Herzschrittmacher
Jedes Herz schlägt anders. Ein dynamischer Herzschrittmacher, entwickelt von einem niederländischen Erfindertrio, lässt sich individuell an Patienten anpassen


Photo credit: istockphoto.com/Max Delson Martins Santos
Jason Chin

Künstliche Proteine
Mit ihren Errungenschaften in der Synthetischen Biologie ebnen Jason Chin und Oliver Rackham der Herstellung künstlicher Proteine für Medizin und Forschung den Weg.

Quick Navigation