Pauline Stroux

Pauline Stroux 

Biographie

1998 Geboren in München, DE
2015 Abitur
2014 Praktikum in der Kunstgießerei München
2015-16 Bundesfreiwilligendienst in der Kinderklinik des Klinikums Dritter Orden
München, Station: Säuglinge - interdisziplinär
Since 2016 Studium der Kunstpädagogik an der Akademie der Bildenden Künste München, Klasse Res Ingold
2017 Sub.tv, Jahresausstellung der Klasse Ingold, Akademie der Bildenden Künste München
2018 SAUNA, Gruppenausstellung der Klasse Ingold, Maximiliansforum München
WildCard, Jahresausstellung der Klasse Ingold, Akademie der Bildenden Künste München
2019 Optimizer1, Jahresausstellung, Akademie der Bildenden Künste München

Pauline Stroux (*1998 München, DE) reflektiert unsere heutigen Formen der Nahrungs-aufnahme und konzipiert davon ausgehend zukünftige Ernährungsweisen. Dabei reagiert sie auf gesellschaftliche und politische Strömungen und präsentiert Lösungsansätze, die durch Irritation und Provokation auf fragwürdige Tendenzen aufmerksam machen sollen.

Pauline Stroux studiert seit 2016 Kunstpädagogik in der Klasse Res Ingold an der Akademie der Bildenden Künste München. Zu ihrem künstlerischen Ansatz wurde sie durch einen halbjährigen Bundesfreiwilligendienst auf der Säuglingsstation eines Kinderklinikums inspiriert. Hier wurden in absoluten Notsituationen Infusionen zur künstlichen Ernährung angewendet. Daraus entstand die Idee, eine Infusion für einen optimierten Lebensstil zu entwickeln.

Im Namen des von ihr gegründeten fiktiven Unternehmens OYL. Optimize Your Life bietet sie ganzheitliche Produkte an. Diese folgen keinem festen Dogma und könnten sowohl alle Bedürfnisse einer privilegierten Optimierungsgesellschaft bedienen als auch eine mögliche Nahrungsgrundlage für die wachsende Weltbevölkerung darstellen. Die Produkte und Angebote von OYL. Optimize Your Life werden im Rahmen von multimedialen Installationen präsentiert und ebenso mithilfe von Aktionen und gezielten Interventionen im öffentlichen und digitalen Raum etabliert. Gleichzeitig nimmt die Künstlerin verschiedene Rollen ein und vertieft innerhalb dieser Langzeitperformance ihre Arbeitsansätze.


Optimizer1
nennt sich die Künstlerin selbst in ihrer Rolle als Konsumentin, die innerhalb ihres optimierten Arbeits- und Lebensumfelds die Leitidee des Unternehmens OYL. Optimize Your Life widerspiegelt. Sie hält Rückschau auf ihre überwundene Ernährungsweise und tauscht ihre Gedanken mit anderen Optimizern der Community aus. In die Rauminstallation integriert ist das Endprodukt einer vollständig optimierten Ernährung mit dem Titel COT. Completely Optimized Trash, das in Plastikbeutel verpackt entlang der Wand präsentiert wird.

Optimizer1, installation view, exhibition START-UP 2019 (c) Pauline Stroux
Optimizer1, Installationsansicht, Ausstellung START-UP 2019 (c) Pauline Stroux

Die Videoarbeit TbT (Throw-back-to) zeigt Menschen beim Verzehr von herkömmlicher Nahrung und verwendet dafür vorgefundenes Material aus den sozialen Medien. Dieses Found Footage ist Ergebnis einer möglichst objektiven Recherche über unsere Beziehung zur Nahrung und vereint die verschiedenen Aspekte des Essens: Appetit, Genuss, Hunger, Gier, Völlerei, Faszination, Interesse, Ekel und Neugier. Der Titel der Videoarbeit bezieht sich auf das Zurückblicken auf unsere heutige Ernährungsweise von einem zukünftigen Zeitpunkt aus.

Am Eröffnungsabend betreibt OYL. Optimize Your Life eine Pop-Up Bar, an der den Besuchern verzehrfertige Produkte zum Probieren angeboten werden. Hierfür schlüpft die Künstlerin in die Rolle einer Repräsentantin des Unternehmens. Die von ihr vorgestellten Ernährungseinheiten von 1 bis 5 stellen das Stadium der Optimierung dar, von noch Kaubarem bis hin zu flüssigen Shots oder Pulver. Der Besucher hat somit die Möglichkeit, mit der eigenen Optimierung sofort zu beginnen.

Optimizer1, installation view, exhibition START-UP 2019 (c) Pauline Stroux
Optimizer1, Installationsansicht, Ausstellung START-UP 2019 (c) Pauline Stroux

Quick Navigation