https://www.epo.org/de/node/rafael-rozendaal

Rafaël Rozendaal

Abstract Browsing 20 06 02 (Cnet), 2020   
Textil (Acrylwolle) 
144 x 90 cm  

Der niederländisch-brasilianische Künstler Rafaël Rozendaal (*1980, NL) gilt als Pionier der Internetkunst. Rozendaals Tapisserie-Serie Abstract Browsing basiert auf dem Output eines von ihm entwickelten Browser-Plugins. Das Plugin transformiert Website-Bilder, Textfelder und Anzeigen in farbenfrohe geometrische Elemente. Der in New York lebende Künstler sammelt dann Tausende von Screenshots dieser Elemente, bevor er eine finale Auswahl für seine Wandteppiche trifft.  

Rozendaal ist bekannt dafür, dass er die digitale Welt ins Physische übersetzt und dabei oft das Internet als Leinwand verwendet. Seine Vielseitigkeit im Erkunden und Schaffen neuer, multimedialer Nutzererlebnisse wächst ständig, was zu einer enormen Bandbreite an hybriden Werken führt, die bewährte Praktiken der klassischen bildenden Kunst mit experimentellen Herangehensweisen an neue Medien kombinieren. Auf der 59. Biennale von Venedig stellte er im Frühjahr 2022 eine neue Arbeit mit dem Titel Observation vor. In einem Raum im Marineoffiziersclub der Stadt projizierte eine komplette Wand aus Bildschirmen intensive, pulsierende Farben in einen Ausstellungsraum, dessen Boden, Decke und Wände verspiegelt waren. Der Effekt: etwa so, als würde man sich in einem vom Künstler programmierten elektrischen Kaleidoskop befinden. Ob er fluide Bildschirmzeit zu üppigen neuen Stoffen verwebt oder die Betrachter in leuchtende Farben taucht, indem er anhand von Bildschirmen einen Raum aus einem ganz anderen Kontext komplett verwandeln lässt – Rozendaal reflektiert unermüdlich darüber, wie der Einsatz von Farben und digitalen Technologien unsere Alltagserfahrung verändern kann. 

© Rafaël Rozendaal