https://www.epo.org/de/node/khaoula-ben-ahmed-ghofrane-ayari-souleima

​​Khaoula Ben Ahmed, Ghofrane Ayari, Souleima Ben Temime und Sirine Ayari​

​​Rollstuhltechnologie mit multimodaler Steuerung​

Preiskategorie
Young Inventors Prize
Technisches Gebiet
Medizintechnik
Firma
​​GEWINNER​
​​MOOVOBRAIN ist eine smarte All-in-One-Lösung für die Rollstuhlsteuerung, mit der schwerbehinderte Personen unabhängig navigieren können. Entwickelt wurde die innovative Lösung von Khaoula Ben Ahmed, Ghofrane Ayari, Souleima Ben Temime und Sirine Ayari, vier jungen Erfinderinnen aus Tunesien.​

Schätzungsweise 1 Prozent der Weltbevölkerung, das entspricht rund 80 Millionen Menschen, ist auf einen Rollstuhl angewiesen – eine Zahl, die angesichts alternder Gesellschaften und zunehmender chronischer Erkrankungen noch steigen dürfte. Viele Betroffenen besitzen nicht mehr die volle Kontrolle über ihren Oberkörper und benötigen daher Pflegekräfte, um mobil zu sein. Um dieses Problem zu lösen, hat das tunesische Erfinderteam MOOVOBRAIN entwickelt.

Die Technologie besteht aus einer mobilen App und einer elektronischen Schnittstelle, die nahtlos mit bestehenden Elektrorollstühlen kombiniert werden kann und Signale von einem Smartphone verarbeitet, um den Rollstuhl in die gewünschte Richtung zu lenken. Im Gegensatz zu Wettbewerbsprodukten, die nur einige einzige Steuerungsmethode bieten, verfügt MOOVOBRAIN über gleich vier Fahrmodi und eignet sich damit für eine Vielzahl von körperlichen Beeinträchtigungen. Im "Brain Driving Mode" überwacht ein spezieller Helm die elektrische Hirnaktivität, sodass der Rollstuhl durch fokussierte Gedanken oder durch Blinzeln gesteuert werden kann. Im "Grimace Driving Mode" erfolgt die Steuerung hingegen über die Mimik. Alternativ dazu lässt sich der Rollstuhl auch per Sprachbefehl oder – bei eingeschränkter Muskelkraft – manuell über die App steuern.

Von persönlicher Betroffenheit zu globaler Reichweite

Anlass für die Erfindung war der Herzinfarkt, den Souleima Ben Temimes Onkel erlitt und in dessen Folge er nicht mehr in der Lage war, sich zu bewegen und zu kommunizieren. Die vier Studentinnen an der Hochschule für Technologien schlossen sich zusammen und entwickelten innerhalb von nur einem Jahr einen Prototypen von MOOVOBRAIN. Angetrieben durch ihre Leidenschaft für den gesellschaftlich sinnvollen Einsatz von Technologie gründeten sie 2019 ihr eigenes Startup, GEWINNER.  Zwischenzeitlich wurde dem Team von der tunesischen Regierung das Startup Act Label verliehen, eine Auszeichnung, die innovativen, skalierbaren Technologien eine Reihe von steuerlichen und sozialen Vorteilen einräumt.

MOOVOBRAIN verändert das Leben von Menschen, die ansonsten vollkommen von der Unterstützung durch eine Pflegekraft abhängig wären. "Die Menschen fühlen sich besser, weil sie unabhängiger sind. Für Gesunde mag es eine Kleinigkeit sein, aber für sie ist es eine wirklich große Sache", so Khaoula Ben Ahmed. Souleima Ben Temime teilt diese Ansicht und erklärt die Motivation ihres Teams: "Zu sehen, welche Veränderung unsere Lösung für die Betroffenen bedeutet und was wir mit unserer Arbeit noch alles erreichen können – das ist der Antrieb für uns als Erfinderinnen."

Technologie für die UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs)

Die GEWINNER-Lösung ist nicht nur vielseitig einsetzbar und komfortabel, sondern auch erschwinglich, wie der Vergleich mit Konkurrenzprodukten zeigt, die mehr als 6 500 EUR kosten können. Indem MOOVOBRAIN mehr Menschen eine unabhängige Mobilität ermöglicht, leistet es einen Beitrag zu SGD 3 (Gesundheit und Wohlergehen) sowie SDG 10 (Weniger Ungleichheiten).

Kontakt

Fragen zum Europäischen Erfinderpreis und zum Young Inventors Prize:

european-inventor@epo.org Erfinderpreis Newsletter abonnieren

Medienanfragen:

Kontaktieren Sie unser Presse-Team
#InventorAward #YoungInventors