https://www.epo.org/de/node/jaehrliches-treffen-mit-dem-epi

Jährliches Treffen mit dem epi

Bild
​​EPO President António Campinos with epi President Peter Thomson and their respective delegations

EPA-Präsident António Campinos und epi-Präsident Peter Thomson mit ihren jeweiligen Delegationen

Am 27. Mai fand ein Treffen zwischen einer Delegation des Europäischen Patentamts (EPA) unter der Leitung von Präsident António Campinos und dem Institut der zugelassenen Vertreter (epi) statt. Es handelte sich um das erste Gespräch im Rahmen des Strategieplans 2028. Der Austausch fügt sich in die Strategie des EPA, einen Dialog mit wichtigen Akteuren im IP-Ökosystem zu führen, einen Meinungsaustausch über strategische Themen vorzunehmen und über die jüngsten Entwicklungen beim EPA zu informieren. Außerdem bot das Treffen eine hervorragende Gelegenheit, um Rückmeldungen des epi zur Qualität der Produkte und Dienste des EPA einzuholen.  Für unseren Ansatz zur Qualitätssicherung benötigen wir solche Rückmeldungen, um zu wissen, an welcher Stelle laufende Verbesserungen möglich sind.  

In seiner Einführung hob Präsident Campinos die erfolgreiche Umsetzung des SP2023 hervor, insbesondere die Fortschritte bei IT-Tools, die Prüfung von KI-bezogenen Erfindungen und die Entwicklung von Technologieplattformen, die das beträchtliche Wissen und die umfangreiche Erfahrung des EPA zu Themen wie saubere Energien, Krebs und Weltraumtechnologien für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Er betonte, dass das EPA weiterhin besonderen Wert auf Qualität legt, und skizzierte die Zukunftspläne im Rahmen des Qualitätsaktionsplans 2024 und der diesjährigen Stakeholder-Qualitätssicherungspanels (SQAPs).

Neben anderen Themen wurde bei dem Treffen darüber gesprochen, wie die jüngsten Reformen der Europäischen Eignungsprüfung (EEP) und das neue Europäische Patentverwaltungszertifikat (EPVZ) die berufliche Weiterbildung modernisiert haben und dazu beitragen, ein breiteres Kandidatenspektrum anzuziehen. 

epi-Präsident Peter Thomsen begrüßte es, dass das Treffen beiden Seiten eine Gelegenheit gebe, über verschiedene Themen und Ideen zu diskutieren. Teilnehmer sowohl vom epi als auch vom EPA lobten den freundlichen Austausch bei dem Treffen und freuten sich darauf, die Zusammenarbeit künftig weiter zu stärken. 

Präsident Campinos und das epi hoben die Bedeutung dieser Partnerschaft für die weitere Umsetzung der strategischen Initiativen des EPA hervor und würdigten den Beitrag des epi zur Förderung der Innovation und zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit des Patentsystems.