https://www.epo.org/de/node/als-videokonferenz-durchgefuehrte-muendliche-verhandlungen-7

Welche Audioeinstellungen sollte ich in Zoom wählen, um meine Tonqualität zu verbessern?

Die optimalen Audioeinstellungen hängen von der Art des Mikrofons, das Sie verwenden, und von Ihrer Umgebung ab. Es ist daher ratsam, einen Testanruf zu buchen, indem Sie eine E-Mail an EPOVicoTest@epo.org senden. Als Faustregel ist es am besten, die Hintergrundgeräuschunterdrückung für Headsets auf Niedrig und für externe USB-Podcast-Mikrofone auf Hoch zu stellen. Hierfür gehen Sie folgendermaßen vor:

  • gehen Sie unter Einstellungen auf Audio,
  • deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Mikrofonlautstärke automatisch anpassen und sprechen Sie in Ihr Mikrofon, indem Sie den Eingangspegel manuell auf einen Wert zwischen 75 % und 90 % oder nach Bedarf während des Soundchecks einstellen,
  • stellen Sie die Hintergrundgeräuschunterdrückung auf Niedrig, wenn Sie ein Headset verwenden,
  • stellen Sie die Hintergrundgeräuschunterdrückung auf Hoch, wenn Sie ein unidirektionales USB-Mikrofon (Podcast-Mikrofon) verwenden.

Screenshot der Audio-Einstellungen in Zoom

Die Aktivierung von Originalton für Musiker ist nur dann effektiv, wenn Sie sich in einer ruhigen Umgebung befinden, in der es nicht zu viele glatte, harte Oberflächen gibt, die den Schall reflektieren (z. B. kahle Wände und Glasfenster). Es ist wichtig, auch in diesem Modus die Hintergrundgeräusche zu minimieren. Wenn Sie also ein externes USB-Mikrofon verwenden und den Originalton für Musiker aktivieren, müssen Sie Ihr Mikrofon stummschalten, wenn Sie auf Ihrer Tastatur tippen, Ihre Papiere durchblättern oder etwas trinken.

Unabhängig davon, ob Sie ein Headset-Mikrofon oder ein externes USB-Mikrofon verwenden, ist es wichtig, dass Sie das Meeting über Kopfhörer verfolgen, da externe Lautsprecher oft Rückkopplungen erzeugen.