4.
Weitere Gelegenheit zur Einreichung von Änderungen 

Zusammen mit der Erwiderung auf den WO‑ISA, den WO-IPEA oder die Niederschrift der telefonischen Rücksprache kann der Anmelder - außer in bestimmten Ausnahmefällen (siehe RL/PCT‑EPA C‑VII, 1 d)) - nach Art. 34 weitere Änderungen der Ansprüche, der Beschreibung und/oder der Zeichnungen einreichen.

Später eingereichte Änderungen und/oder Gegenvorstellungen berücksichtigt das EPA als IPEA nur, wenn sie eingehen, bevor es mit der Erstellung des schriftlichen Bescheids oder des IPER begonnen hat.

Weitere Einzelheiten siehe RL/PCT‑EPA C‑IV, 1 und 2 mit Unterpunkten und RL/PCT‑EPA C‑VII, 1.

Quick Navigation