Amtsblatt April 2020

Referenz: A49
Online-Veröffentlichungsdatum: 30.4.2020

EUROPÄISCHES PATENTAMT


Vertretung

CEIPI - Europäische Eignungsprüfung 2021 ("Hauptprüfung")

Die Gültigkeit der nachfolgenden Informationen unterliegt der weiteren Entwicklung der aktuellen sanitären Krise hinsichtlich des Covid-19 und der Möglichkeit, die entsprechenden Ereignisse und Ausbildungsprogramme wie geplant durchführen zu können. Entsprechend aktualisierte Informationen werden auf den Webseiten des Europäischen Patentamtes und des Institutes für internationale Studien des geistigen Eigentums (CEIPI) zur Verfügung gestellt.

Das Institut für internationale Studien des geistigen Eigentums (CEIPI) bietet im Rahmen der Euro-CEIPI-Kooperation mit der Europäischen Patentakademie ein umfassendes, anspruchsvolles Kursprogramm zur Vorbereitung auf die europäische Eignungsprüfung (EEP) 2021 an, das sich auf hochwertiges, exklusiv verwendetes Unterrichtsmaterial stützt.

Im Frühherbst 2020 werden in Paris einführende "Methodik"-Kurse abgehalten; daran anschließend werden im Oktober und November 2020 in Straßburg Seminare zur Examensvorbereitung angeboten.

Dieses Programm wird mit intensiven Probeprüfungskursen im Januar 2021 in München (für deutsch- und englischsprachige Kandidaten) und Paris (für französischsprachige Kandidaten) abgeschlossen.

Das CEIPI hat dieses Programm seit vielen Jahren erfolgreich entwickelt und bietet Kandidaten eine Reihe von Kursen an, die an die EEP angepasst sind, sodass die Erfolgschancen bei der EEP verbessert werden. Die Statistik auf der Basis von Rückmeldungen der französischsprachigen Kandidaten – denen das Programm seit etlichen Jahren zur Verfügung steht – zeigt, dass 70 - 80 % von ihnen die Prüfung bestehen. Dieser Prozentsatz liegt deutlich über der durchschnittlichen Erfolgsquote bei der EEP.

Im Unterschied zu anderen Vorbereitungskursen für die EEP erfolgt der CEIPI-Unterricht durch ein optimal zusammengestelltes Team erfahrener Tutoren, die entweder zugelassene Vertreter aus privaten Kanzleien und der Industrie oder Bedienstete der erstinstanzlichen Abteilungen des Europäischen Patentamts bzw. der Beschwerdekammern sind. Alle Tutoren haben fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrung im Hinblick auf die Verfahren vor dem EPA, sei es in Prüfungs- und Einspruchsverfahren oder in Beschwerdeverfahren vor den Beschwerdekammern.

Für Teilnehmer, die sich für das gesamte CEIPI-Kursangebot für eine bzw. mehrere Prüfungsaufgaben der EEP 2021 anmelden, gelten reduzierte "Package"-Anmeldegebühren. Weitere Informationen finden sich auf unserer Website www.ceipi.edu.

I. Einführende "Methodik"-Kurse zur Vorbereitung auf die Prüfungsaufgaben A+B (Abfassung von Patentansprüchen und Erwiderung auf den Amtsbescheid), C (Einspruch) und D (Rechtsfragen) im Frühherbst 2020

Achtung: Bitte frühzeitig anmelden!

Die Kurse sind für Kandidaten geeignet, die sich auf die EEP (Hauptprüfung) vorbereiten wollen. Sie sind nicht gedacht für Kandidaten, die die Vorprüfung vorbereiten (siehe die gesonderte Mitteilung des CEIPI in diesem Amtsblatt).

In diesen Kursen sollen die Teilnehmer frühzeitig zur Vorbereitung auf die EEP (Hauptprüfung) angeregt und auf den Kenntnisstand gebracht werden, der für die CEIPI-Seminare zur Examensvorbereitung im Oktober und November 2020 (siehe unten) erforderlich ist.

In den "Methodik"-Kursen wird eine Einführung in die Methodik zur Lösung der Prüfungsaufgaben A, B, C und D vermittelt, und es werden insbesondere diejenigen Kompetenzen hervorgehoben, deren Erwerb für ein Bestehen der Prüfungen unerlässlich ist. Außerdem werden die Prüfungsanforderungen erklärt und wichtige Themen erläutert. Die Kurse liefern den Teilnehmern Anregungen, wie sie sich selber auf die Prüfung und die CEIPI-Seminare zur Prüfungsvorbereitung im Oktober und November 2020 vorbereiten können.

Damit die Kandidaten größtmöglichen Nutzen aus den Seminaren zur Examensvorbereitung im Oktober (Aufgaben A+B und C) und im November 2020 (Aufgabe D) ziehen können, wird ihnen deshalb nachdrücklich empfohlen, auch an den einführenden "Methodik"-Kursen teilzunehmen, die im Frühherbst 2020 stattfinden; so können sie sich schon im Vorfeld mit den Feinheiten der Prüfungsaufgaben, den unterrichteten Methoden und den zu studierenden Themen vertraut machen und sich frühzeitig auf die Vorbereitungsseminare und die europäische Eignungsprüfung 2021 vorbereiten.

Abhängig von den verfügbaren Plätzen werden die Teilnehmer in der Reihenfolge ihrer Anmeldung berücksichtigt.

Weitere Informationen zum Kursinhalt sind auf der Website des CEIPI (www.ceipi.edu) unter Training in European Patent Law and preparation for the EQE-EQF/Preparation for the EQE zu finden.

Die Kurse werden für englisch-, deutsch- und französischsprachige Kandidaten in Paris abgehalten, als Eintageskurse (jeweils für A+B und C) bzw. als Eineinhalbtageskurse (D).

Die Eintageskurse dauern im Allgemeinen von 8.30/9.00 Uhr bis 17.00/18.00 Uhr.

Kursdaten:

Kurs

Paris
(EN, DE, FR)

A+B

18.09.2020

C

19.09.2020

D

16./17.09.2020

Auf Anfrage und unter der Voraussetzung, dass geeignete Tutoren zur Verfügung stehen, können zusätzliche "Methodik"-Kurse in weiteren Städten organisiert werden.

Jeder "Methodik"-Kurs kann einzeln besucht werden.

Die Gebühr für einen Eintageskurs beträgt 600 EUR. Die Gebühr für einen Eineinhalbtageskurs beträgt 900 EUR.

Die Gebühr für den Methodik-Kurs A+B beinhaltet das "A-Book".

Die Gebühr für den Methodik-Kurs C beinhaltet das "C-Book", letzte Auflage.

Anmeldungen werden nach ihrem zeitlichen Eingang beim CEIPI berücksichtigt, solange in den Kursen Plätze verfügbar sind. Danach werden Wartelisten geführt.

Anmeldeschluss ist der 17. Juli 2020.

Die Anmeldung ist unter folgender Adresse möglich:
preparationEQE@ceipi.edu

II. CEIPI-Seminare zur Vorbereitung auf die europäische Eignungsprüfung 2021 (Hauptprüfung) für die Prüfungsaufgaben A+B und C im Oktober 2020 sowie für die Prüfungsaufgabe D im November 2020 in Straßburg

Das Institut für internationale Studien des geistigen Eigentums (CEIPI) veranstaltet in Straßburg zwei Seminare zur Vorbereitung auf die europäische Eignungsprüfung (EEP) 2021 (Hauptprüfung).

Achtung: Im Vergleich zu den Vorjahren werden diese beiden Seminare 2020 frühzeitiger organisiert! Rechtzeitig anmelden!

Von den Teilnehmern wird erwartet, dass ihre persönliche Examensvorbereitung ein fortgeschrittenes Stadium erreicht hat. Für die Aufgaben A+B, C und D werden zu diesem Zweck im Frühherbst 2020 in Paris einführende "Methodik"-Kurse angeboten (siehe oben).

Damit die Kandidaten größtmöglichen Nutzen aus den Seminaren zur Examensvorbereitung im Oktober 2020 (Aufgaben A+B und C) und im November 2020 (Aufgabe D) ziehen können, wird ihnen empfohlen, an den erwähnten Methodik-Kursen teilzunehmen; so können sie sich schon im Vorfeld mit den unterrichteten Methoden vertraut machen, und sie werden frühzeitig angeregt, sich gründlich auf die Prüfung vorzubereiten.

Die Arbeitsunterlagen stützen sich weitgehend auf frühere EEP-Aufgaben. Im Seminar zu den Prüfungsaufgaben A+B und C werden Prüfungssimulationen (basierend auf den Aufgaben A 2019, B 2019 und C 2018) durchgeführt und Übungen angeboten; im Seminar zur Prüfungsaufgabe D wird eine simulierte Prüfung in Form der Aufgabe D 2019 abgehalten.

Aufgaben A, B und C

Das Seminar über die Aufgaben A (Abfassung von Patentansprüchen und einer Einleitung), B (Erwiderung auf einen Amtsbescheid) und C (Abfassung einer Einspruchsschrift) findet vom 26. bis 30. Oktober 2020 statt.

Themen sind die Abfassung von Patentansprüchen und einer Beschreibungseinleitung in Aufgabe A, die Abfassung einer Erwiderung auf einen Amtsbescheid und die Erstellung eines entsprechend geänderten Anspruchssatzes in Aufgabe B sowie die Abfassung einer Einspruchsschrift in Aufgabe C (siehe Regeln 23 - 25 der Ausführungsbestimmungen zu den Vorschriften über die EEP, Zusatzpublikation 2, ABl. EPA 2019, sowie die Mitteilungen der Prüfungskommission vom 5. November 2012 und 18. Juli 2013).

Die Seminare A+B oder C können getrennt gebucht werden. Falls genug Plätze verfügbar sind, besteht die Möglichkeit, sich nur zum A- oder B-Teil des Seminars anzumelden.

Die Seminare werden in allen Amtssprachen des EPA (Deutsch, Englisch und Französisch) abgehalten.

Die in den einführenden "Methodik"-Kursen (siehe oben) behandelten Methoden werden anhand von gegebenenfalls aktualisierten früheren Prüfungsaufgaben unter Anleitung eines Tutors aufgefrischt und vertieft. Zusätzlich werden grundlegende Themen wie Aufgabe-Lösungs-Ansatz, Teilaufgaben, Priorität, unzulässige Änderungen und offenkundige Vorbenutzung ausführlich besprochen.

Die Kandidaten erhalten Gelegenheit, die im Seminar erlernten Strategien und Themen bei der Bearbeitung der Aufgaben A und B 2019 unter simulierten Prüfungsbedingungen anzuwenden. Für Aufgabe C sind sowohl Übungen als auch die Bearbeitung der Prüfungsaufgabe C 2018 – letztere unter simulierten Prüfungsbedingungen – vorgesehen. Anschließend werden Lösungswege und Lösungsvorschläge im Lichte der Prüferberichte und der Musterlösungen des CEIPI ("CEIPI-Lösung") vorgestellt und diskutiert.

Aufgabe D

Das Seminar zu den Rechtsfragen (Aufgabe D) wird vom 16. bis 20. November 2020 (Montag bis Freitag) abgehalten.

Das Kursziel besteht darin, die Kandidaten darauf vorzubereiten, die Rechtsfragen in der vorgegebenen Zeit inhaltlich zu beantworten. Es soll der letzte Test der Kandidaten vor der Prüfung sein. Die Lehrmethode basiert auf Eigenarbeit unter Aufsicht der Tutoren mit anschließender Besprechung der Antworten. Die Kandidaten lernen die unterschiedlichen Lösungsansätze zur Bearbeitung der Fragen in Teil D I und der umfassenderen Frage in Teil D II kennen und üben diese Techniken.

Allgemeines

Der europäische Charakter der Seminare spiegelt sich in der internationalen Zusammensetzung der Tutoren (zugelassene Vertreter vor dem EPA sowie EPA-Bedienstete) und der Teilnehmer. Die Arbeit erfolgt in Gruppen, die eine Diskussion zwischen Tutoren und Teilnehmern ermöglichen. Die Teilnehmer sollten eine Amtssprache des EPA ausreichend beherrschen (Deutsch, Englisch oder Französisch).

Im Interesse einer echten Diskussion zwischen Tutoren und der Gruppe ist die Teilnehmerzahl pro Gruppe beschränkt.

Weitere Informationen zum Kursinhalt sind auf der Website des CEIPI (www.ceipi.edu) unter Training in European Patent Law and preparation for the EQE-EQF/Preparation for the EQE zu finden.

Teilnahmebedingungen:

Anmeldungen werden nach ihrem zeitlichen Eingang beim CEIPI berücksichtigt, solange in den Kursen Plätze verfügbar sind. Danach werden Wartelisten geführt. Wiederholte Teilnahme ist nicht garantiert; diejenigen, die diese Kurse zum ersten Mal belegen, haben Vorrang.

Die Kursgebühr beträgt 1 700 EUR für 5 Tage (Seminar A+B und C oder Seminar D); für Teil A+B und für Teil C allein beträgt die Kursgebühr jeweils 875 EUR.

Anmeldeschluss ist der 11. September 2020.

Die Anmeldung ist unter folgender Adresse möglich: seminarEQE@ceipi.edu

Weitere Informationen zu diesen beiden Kursen erhalten Sie auch von:

Christiane Melz
CEIPI Section Internationale
Bâtiment LE CARDO
7 rue de l'Ecarlate
CS 20024
FR-67082 STRASBOURG Cedex
Tel. +33 (0)368 858313
Fax +33 (0)368 858566
christiane.melz@ceipi.edu

III. Intensivkurse "Probeprüfung" für die Aufgaben A+B, C und D der europäischen Eignungsprüfung 2021 (Hauptprüfung)

Zur Vervollständigung des oben genannten Programms bietet das CEIPI für Prüfungskandidaten, die sich gezielt auf die Praxis der Prüfungsaufgaben A+B, C und D vorbereiten möchten, intensive Probeprüfungskurse an, in denen die Kandidaten unter Prüfungsbedingungen jeweils eine vollständige Aufgabe A+B, C oder D in der Zeit ablegen können, die der in der Prüfung zur Verfügung stehenden Zeit entspricht. Die Tutoren korrigieren die Prüfungsaufgaben kursorisch und händigen sie den Kandidaten anschließend mit dem Ergebnis aus.

An diesen Kursen sollten vorzugsweise Kandidaten teilnehmen, die sich für die Prüfungsaufgaben A+B, C bzw. D der EEP 2021 (Hauptprüfung) angemeldet und bereits einen entsprechenden einführenden "Methodik"-Kurs und/oder ein Seminar zur Vorbereitung auf die Prüfungsaufgaben besucht haben.

Es ist nicht sinnvoll, ohne ausreichende Vorbereitung zu diesem Kurs zu kommen, denn man hält entweder die anderen Teilnehmer auf oder kann mit dem Tempo nicht Schritt halten.

Achtung: Bitte frühzeitig anmelden!

Dieser Kurs soll den Kandidaten ermöglichen, kurz aber noch rechtzeitig vor der eigentlichen europäischen Eignungsprüfung 2021 (Hauptprüfung) die Aufgaben A+B, C bzw. D unter simulierten Prüfungsbedingungen zu üben. Bei der anschließenden Besprechung der Aufgabe(n) und der von den Kandidaten abgelieferten Arbeiten mit dem Tutor können auch noch "Last-Minute-Fragen" gestellt werden, sodass die Kandidaten besser abschätzen können, ob sie einzelne Themen noch vertiefen oder weiter üben müssen.

Die verfügbaren Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Intensivkurs "Probeprüfung" für die Aufgaben A+B:

Der Kurs findet statt:

  • als Eineinhalbtageskurs am Montag, den 18. Januar und am Dienstagnachmittag, den 19. Januar 2021 in München für englisch- und deutschsprachige Kandidaten,
  • als Eineinhalbtageskurs am Dienstag, den 19. Januar und am Donnerstagnachmittag, den 21. Januar 2021 in Paris für französischsprachige Kandidaten.

Die Gebühr für die Kurse in München und in Paris beträgt jeweils 750 EUR.

 

Programm Intensivkurs Probeprüfung A+B:

 

München (englisch- und deutschsprachige Kandidaten):

 

Montag, 18. Januar 2021

9.00 – 13.00 Uhr

Prüfungssimulation einer Aufgabe A und Abgabe der Arbeiten an das CEIPI-Sekretariat

14.30 – 18.00 Uhr

Prüfungssimulation einer Aufgabe B und Abgabe der Arbeiten an das CEIPI-Sekretariat, kursorische Korrektur der Aufgaben durch die Tutoren

 

Dienstag, 19. Januar 2021
(nachmittags)

14.45 – 18.45 Uhr

Besprechung der abgegebenen Arbeiten und Präsentation der CEIPI-Musterlösungen der Aufgaben A und B

 

Frage-und-Antwort-Sitzung

 

Paris (französischsprachige Kandidaten):

 

Dienstag, 19. Januar 2021

9.00 – 13.00 Uhr

Prüfungssimulation einer Aufgabe A und Abgabe der Arbeiten an das CEIPI-Sekretariat

14.30 – 18.00 Uhr

Prüfungssimulation einer Aufgabe B und Abgabe der Arbeiten an das CEIPI-Sekretariat, kursorische Korrektur der Aufgaben durch die Tutoren

 

Donnerstag, 21. Januar 2021
(nachmittags)

14.30 – 18.30 Uhr

Besprechung der abgegebenen Arbeiten und Präsentation der CEIPI-Musterlösungen der Aufgaben A und B

 

Frage-und-Antwort-Sitzung

Intensivkurs "Probeprüfung" für die Aufgabe C:

Dieser Kurs findet statt:

  • für englisch- und deutschsprachige Kandidaten als Eineinhalbtageskurs am Dienstag, den 19. Januar und am Mittwoch, den 20. Januar 2021 in München,
  • für französischsprachige Kandidaten als Eineinhalbtageskurs am Freitag, den 22. Januar und Samstag, den 23. Januar 2021 in Paris.

Die Gebühr für den Kurs in München und Paris beträgt 750 EUR und umfasst eine Korrektur der vom Kandidaten verfassten Prüfungsaufgabe.

Weitere Informationen zum Kursinhalt sind auf der Website des CEIPI (www.ceipi.edu) unter Training in European Patent Law and preparation for the EQE-EQF/Preparation for the EQE zu finden.

 

Programm Intensivkurs Probeprüfung C:

 

München (englisch- und deutschsprachige Kandidaten):

 

Dienstag, 19. Januar 2021

8.30 – 14.00 Uhr

Simulierte Prüfung mit mit der Aufgabe C 2019 und Abgabe der Arbeiten an das CEIPI-Sekretariat; Korrektur der Aufgaben durch die Tutoren

 

Mittwoch, 20. Januar 2021

9.00 – 13.00 Uhr

Besprechung der abgegebenen Arbeiten und Präsentation der CEIPI-Musterlösung für C 2019 mit anschließender Fragerunde

 

Paris (französischsprachige Kandidaten):

 

Freitag, 22. Januar 2021

9.00 – 14.30 Uhr

Simulierte Prüfung mit der Aufgabe C 2019 und Abgabe der Arbeiten an das CEIPI-Sekretariat; Korrektur der Aufgaben durch den Tutor

 

Samstag, 23. Januar 2021

8.30 – 13.00 Uhr

Besprechung der abgegebenen Arbeiten und Präsentation der CEIPI-Musterlösung für Aufgabe C 2019 mit anschließender Fragerunde

Intensivkurs „Probeprüfung" für die Aufgabe D:

Dieser Kurs findet statt:

  • für englisch- und deutschsprachige Kandidaten als Eineinhalbtageskurs am Donnerstag, den 21. Januar und am Freitag, den 22. Januar 2021 in München,
  • für französischsprachige Kandidaten als Eineinhalbtageskurs am Mittwoch, den 20. Januar und Donnerstagvormittag, den 21. Januar 2021 in Paris.

Die Gebühr für den Kurs beträgt 750 EUR.

Weitere Informationen zum Kursinhalt sind auf der Website des CEIPI (www.ceipi.edu) unter Training in European Patent Law and preparation for the EQE-EQF/Preparation for the EQE zu finden.

 

Programm Intensivkurs Probeprüfung D:

 

München (englisch- und deutschsprachige Kandidaten):

 

Donnerstag, 21. Januar 2021

10.00 – 15.30 Uhr

Simulierte Prüfung einer Aufgabe D und Abgabe der Ex-D I-Aufgabe an das CEIPI-Sekretariat; Korrektur der ex-D I-Aufgabe durch die Tutoren

 

Freitag, 22. Januar 2021

9.00 – 12.00 Uhr

Besprechung der CEIPI-Musterlösung für die Ex-D II-Aufgabe mit anschließender Fragerunde

13.00 – 17.00 Uhr

Besprechung der abgegebenen Ex-D I-Aufgabe und weitere Ex-D I-Aufgaben mit Korrektur, anschließende Fragerunde

 

Paris (französischsprachige Kandidaten):

 

Mittwoch, 20. Januar 2021

9.00 – 14.30 Uhr

Simulierte Prüfung einer Aufgabe D und Abgabe der Ex-D I-Aufgabe an das CEIPI-Sekretariat; Korrektur der Ex-D I-Aufgabe durch die Tutoren

15.30 – 18.30 Uhr

Besprechung der CEIPI-Musterlösung für die Ex-D II-Aufgabe mit anschließender Fragerunde

 

Donnerstag, 21. Januar 2021

9.00 – 13.00 Uhr

Besprechung der abgegebenen Ex-D I-Aufgabe und weitere Ex-D I-Aufgaben mit Korrektur, anschließende Fragerunde

Anmeldungen werden nach ihrem zeitlichen Eingang beim CEIPI berücksichtigt, solange in den Kursen Plätze verfügbar sind. Danach werden Wartelisten geführt.

Anmeldeschluss ist der 9. Dezember 2020.

Auf Anfrage und unter der Voraussetzung, dass geeignete Tutoren zur Verfügung stehen, können zusätzliche Intensivkurse "Probeprüfung" in weiteren Städten organisiert werden.

Die Anmeldung ist unter folgender Adresse möglich:
preparationEQE@ceipi.edu

Weitere Informationen erhalten Sie auch von:

Sylvie Kra
CEIPI Section Internationale
Bâtiment LE CARDO
7 rue de l'Ecarlate
CS 20024
FR-67082 STRASBOURG Cedex
Tel. +33 (0)368 858019
Fax +33 (0)368 858566
sylvie.kra@ceipi.edu

Booster course: Aufgabe C bestehen

Montag, 26. und Dienstag, 27. Oktober 2020, Straβburg

Achtung: Frühzeitig anmelden!

Dieser Kurs richtet sich an Kandidaten, die spezifische Schwierigkeiten bei der Bearbeitung des Teils C (Einspruch) der europäischen Eignungsprüfung überwinden wollen. Er basiert auf der Erkenntnis, dass viele Kandidaten eine bessere Vorbereitung benötigen, um den in dieser Prüfungsaufgabe gestellten Anforderungen an Kenntnisse und spezifische Fähigkeiten genügen zu können.

Der Kurs richtet sich von daher gezielt an Teilnehmer, die Aufgabe C der EEP ein- oder mehrmals nicht bestanden haben.

Kursziel ist, den Kandidaten bewusst zu machen, welche Vorbereitung, Kenntnisse und Fähigkeiten sie benötigen, um diesen Teil der Prüfung zu bestehen, und sie dabei zu unterstützen, das dafür erforderliche Niveau zu erreichen, bzw. Lösungen anzubieten, mit denen sie ihre Schwierigkeiten mit dieser Aufgabe beheben können.

Im Kurs wird den Kandidaten vermittelt, welche Überlegungen der Prüfungsaufgabe zugrunde liegen und welche Schwierigkeiten sie in der Vergangenheit in rechtlicher, technischer oder praktischer Hinsicht aufgeworfen hat. Darüber hinaus lernen die Kandidaten, wie sie an diese Prüfungsaufgabe herangehen können.

Die Arbeit erfolgt in kleinen Gruppen, damit ein individualisierter Unterricht und eine Diskussion zwischen dem Tutor und den Teilnehmern möglich ist. Die Teilnehmer müssen eine der Amtssprachen des EPA (Deutsch, Englisch oder Französisch) gut beherrschen. Falls sich für eine dieser Sprachen zu wenig Teilnehmer anmelden, erhalten diese die Möglichkeit, dem Kurs in einer der anderen Sprachgruppen zu folgen.

Damit das Programm optimal gestaltet werden kann, werden die Kursteilnehmer gebeten, ihrer Anmeldung eine Kopie mindestens einer der Prüfungsaufgaben C (vorzugsweise der Aufgabe C 2019) beizufügen, die sie nicht bestanden haben. Auf diese Weise können im Kurs allgemeine Problemfelder definiert und entsprechende Lösungsansätze vorgestellt werden. Der Datenschutz wird gewährleistet. Eingereichte Prüfungsaufgaben werden von den Tutoren kursorisch korrigiert, und die Kandidaten erhalten eine kurze persönliche Einschätzung.

Teilnehmer dieses Kurses sollten sich nicht zusätzlich für Teil C des Seminars für die Prüfungsaufgaben A+B und C im Oktober 2020 anmelden, da sich die Kursinhalte größtenteils überschneiden.

Der Kurs beginnt am Montag, den 26. Oktober 2020 um 9.00 Uhr und endet am Dienstag, den 27. Oktober 2020 um 18.00 Uhr.

Weitere Informationen zum Kursinhalt sind auf der Website des CEIPI (www.ceipi.edu) unter Training in European Patent Law and preparation for the EQE-EQF/Preparation for the EQE zu finden.

Teilnahmebedingungen:

Anmeldungen werden nach ihrem zeitlichen Eingang beim CEIPI berücksichtigt, solange in den Kursen Plätze verfügbar sind. Danach wird eine Warteliste geführt.

Anmeldeschluss ist der 18. September 2020.

Die Anmeldegebühr beträgt 850 EUR. Dieser Preis beinhaltet das "C-Book", letzte Auflage, und das Mittagessen an beiden Tagen.

Anmeldung unter:
preparationEQE@ceipi.edu

Weitere Informationen erhalten Sie auch von:

Sylvie Kra
CEIPI Section Internationale
Bâtiment LE CARDO
7 rue de l'Ecarlate
CS 20024
FR-67082 STRASBOURG Cedex
Tel. +33 (0)368 858019
Fax +33 (0)368 858566
sylvie.kra@ceipi.edu

 

Quick Navigation