Meine Lesezeichen

Meine Events

  • Start
    Location
    End
    Language
News & Updates

Innovative Spin-off-Unternehmen aus Portugal und Deutschland als Vorreiter

Case Studies Technology Transfer Keyvisual

Die beiden neuesten Fallstudien des EPA vervollständigen unsere Reihe von sieben Fallstudien zum Technologietransfer und zeigen, wie Patente die Kommerzialisierung von Technologien aus europäischen Universitäten unterstützen. Die Reihe veranschaulicht, wie aus universitärer Forschung neue Unternehmen hervorgehen, die mithilfe ihrer Patentstrategien Investoren und Kunden gewinnen und internationale Markterfolge erzielen.

In einer der beiden heute veröffentlichten Fallstudien wird Perceive3D vorgestellt, eine Ausgründung der Universität Coimbra, die ein disruptives chirurgisches Navigationssystem mit Augmented Reality entwickelt hat. Das Innovationsökosystem der Universität bot den Forschern die notwendige Unterstützung und Expertise, die ihnen den Schritt zum Unternehmertum ermöglichte. Patente waren von Anfang an Teil der Geschäftsstrategie und halfen dem Unternehmen, sich internationale Märkte und kontinuierliche Investitionen zu erschließen.

Die andere Fallstudie betrifft neue Messlösungen für Windenergieanlagen von fos4X, einer Ausgründung der Technischen Universität München, die kürzlich von einem dänischen Unternehmen übernommen wurde. Möglich wurde dieser erfolgreiche Verkauf durch die innovative Technologie des Unternehmens und seine starke IP-Position, die auf der Überzeugung fußte, dass  Patentschutz für die Innovation unverzichtbar ist.

Zu beiden Fallstudien gibt es Podcasts mit wichtigen Akteuren, die zum Unternehmenserfolg beigetragen haben. Im ersten Podcast, der heute auf unserem Kanal "Talk Innovation" veröffentlicht wurde, sprechen wir mit dem Mitbegründer und CEO João Barreto und dem Technologietransfer-Experten und Mitverfasser der Fallstudie José Ricardo Aguilar über die Geschichte des Technologietransfers von Perceive3D. Ein zweiter Podcast über fos4X wird im März auf ʺTalk Innovationʺ veröffentlicht.

Die Reihe von insgesamt sieben Fallstudien umfasst Beispiele aus verschiedenen europäischen Ländern - Deutschland, Irland, Italien, Österreich, Portugal, Schweden und der Türkei - und ist Teil der Sammlung von Fallstudien zur Innovation des EPA. Jede der Fallstudien gibt Forschern, Unternehmern und Entscheidungsträgern in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Ratschläge zur besseren Nutzung des Patentsystems und anderer Schutzrechte an die Hand. Die Fallstudien zeigen, wie Universitäten durch den Zugang zu geistigen Eigentumsrechten Start-ups unterstützen können und wie ein Unternehmen seine Patentstrategie im Verlauf seines Wachstums anpassen und die Finanzierung bis zum Markteintritt sicherstellen kann.

Weitere Informationen

  • Fallstudien zur Innovation - komplette Reihe der Fallstudien des EPA zu KMU und Technologietransfer
  • Fallstudien zum Technologietransfer
  • Beratung und Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen
  • Talk Innovation - der Podcast-Kanal des EPA