Claude Grison (FR)

Gewinnerin des Europäischen Erfinderpreis 2022

Claude Grison (FR)

Zusätzliches Video:

Kategorie: Forschung

Sektor: Grüne und nachhaltige Chemie

Institutionen: Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS) und Universität Montpellier

Patent: EP2504096B1

Erfindung: Entgiftung kontaminierter Böden durch metallfressende Pflanzen

Die Forscherin Claude Grison hat ein Verfahren entwickelt, mit dem Metallelemente mithilfe von Pflanzen aus kontaminierten Böden extrahiert und als "Ökokatalysatoren" zur Herstellung neuer Moleküle für die chemische, pharmazeutische und kosmetische Industrie eingesetzt werden.

Die meisten Pflanzen wachsen nicht in kontaminierten Umgebungen. Aber bestimmte Arten haben sich angepasst und gedeihen dort sehr gut. Diese Pflanzen können uns sogar helfen, kontaminierte Böden zu sanieren, indem sie Metalle wie Zink und Nickel in sich aufnehmen - eine Technologie, die als Phytoremediation bezeichnet wird. Der französischen Forscherin Claude Grison ist es gelungen, dieses Verfahren weiterzuentwickeln. Sie extrahiert die Metalle aus den Pflanzen und verwendet sie dann als Quelle zur Gewinnung von Katalysatoren für chemische Reaktionen.

Wenn die Pflanzen die Metallelemente aus dem kontaminierten Boden aufgenommen haben, werden sie geerntet. Die Pflanzen werden erhitzt, um alle organischen Anteile zu entfernen. Übrig bleiben nur die Metallsalze. Diese werden durch eine spezielle Behandlung zu Katalysatoren aufbereitet. Grison und ihr Team haben solche Ökokatalysatoren bereits erfolgreich für die Synthese von 5000 verschiedenen Molekülen eingesetzt. Anwendungsgebiete für diese Technologie gibt es in unterschiedlichen Bereichen, z. B. bei der Rückgewinnung von teuren seltenen Metallen ("seltene Erden") oder Primärmetallen, deren natürliche Reserven immer weiter zur Neige gehen, wie dies beispielsweise bei Zink, Nickel, Kupfer oder Mangan der Fall ist. Nach der Dekontaminierung können in den sanierten Böden wieder einheimische Arten angepflanzt werden, um die Biodiversität zu erhöhen.

Die grüne Chemie wächst und gedeiht

Die von Grison und ihrem Team gewonnenen Ökokatalysatoren sind Teil einer wachsenden "grünen Chemiebranche", die es sich zur Aufgabe gemacht hat, giftige Chemikalien aus alltäglichen chemischen Prozessen zu reduzieren oder komplett zu eliminieren. Um ihre Forschung zu vermarkten, hat Grison vier Start-ups gegründet und arbeitet mit Chemie-, Pharma- und Kosmetikunternehmen wie Belgarena, Colas, Klorane und Chimex zusammen.

  • Claude Grison

    Claude Grison

  • Bodenentgiftung durch grüne Metallfresser

    Bodenentgiftung durch grüne Metallfresser

  • Claude Grison

    Claude Grison

Quick Navigation