Victor Dewulf (BE) und Peter Hedley (UK)

1. Platz für den Preis für junge Erfinder 2022

Victor Dewulf (BE) and Peter Hedley (UK)

Sektor: Environmental technology

Unternehmen: Recycleye

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung:

  • UN-Nachhaltigkeitsziele 9 (Industrie, Innovation und Infrastruktur) 
  • UN-Nachhaltigkeitsziele 12 (Nachhaltige/r Konsum und Produktion)

Erfindung: KI-gestütztes Abfallmanagement

Aus einem ersten Prototypen, der mit einem Secondhand-Laufband und aus Müllcontainern entnommenen Abfällen funktionierte, entwickelten Victor Dewulf und Peter Hedley ein KI-gestütztes Abfallerkennungs- und -sortiersystem, mit dem Abfallentsorgungseinrichtungen Abfälle schnell und genau sortieren und damit einen Beitrag zu mehr Recycling leisten können.

Die Sortierung von Abfällen für das Recycling ist eine schwierige Aufgabe, vor allem wenn es um Kunststoffe geht. Das liegt zum einen daran, dass oft nicht eindeutig klar ist, was recycelt werden kann und die Systeme mit bestimmten Kunststoffen überfordert sind. Zum anderen liegt es aber auch an der Volatilität des Ölpreises, die dazu führt, dass die Herstellung neuer Kunststoffe manchmal billiger ist als deren Recycling. Schon im Rahmen seiner Masterarbeit zum Thema Abfallerkennung mittels künstlicher Intelligenz fing Dewulf an, zusammen mit Hedley an einer Lösung dieses Problems zu arbeiten. Aus einem gebrauchten Laufband bauten die beiden den Prototypen eines Sortiersystems zusammen und ließen ihn Haushaltsabfälle aus der Nachbarschaft sortieren. Ihr Erfindungsgeist war es, der aus diesen Anfängen Technologien entstehen ließ, die Abfälle KI-gestützt erkennen und mithilfe von Robotic sortieren. Zur Vermarktung ihrer Forschungsergebnisse gründeten sie das Unternehmen Recycleye.

Das Recycleye-System wird in Recyclinganlagen über den Förderbändern installiert. Dort nimmt es Bilder des Abfalls auf, der über die Bänder läuft, und erkennt Wertstoffe mithilfe von KI-Algorithmen. Im Zusammenspiel mit einem Roboterarm ermöglicht das System eine sehr viel genauere automatische Sortierung als dies mit herkömmlichen mechanischen Systemen und Infrarotsichtung möglich ist. Es kann sogar zwischen lebensmitteltauglichen und nicht lebensmitteltauglichen Kunststoffen unterscheiden. Dank dieser Genauigkeit des Recycleye-Systems kann für Recyclingballen ein fünfmal höherer Wiederverkaufswert erzielt werden. Die Verarbeitungskosten hingegen werden gesenkt.

Auf dem Weg zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen

Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen

Recycleye macht die Abfallsortierung finanziell attraktiver und einfacher in der praktischen Umsetzung. Das führt zu mehr Recycling und weniger kohlenstoffintensiver Neuproduktion. Damit tragen Dewulf und Hedley zur Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele 9 (Industrie, Innovation und Infrastruktur) und 12 (Nachhaltige/r Konsum und Produktion) bei.

  • Victor Dewulf (links) und Peter Hedley

    Victor Dewulf (links) und Peter Hedley

  • KI-gestütztes Abfallmanagement

    KI-gestütztes Abfallmanagement

  • Victor Dewulf (hinten) und Peter Hedley

    Victor Dewulf (hinten) und Peter Hedley

Quick Navigation