Patente zu Informations- und Kommunikationstechnik im EPA

A digital interface

Was ist IKT?

Der Sektor Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) ist ein hoch innovativer Bereich, der sich rasant verändert. Er umfasst neben Computer- und Telekommunikationstechnik auch neue Entwicklungen bei den Zukunftstechnologien wie z. B. künstliche Intelligenz (KI).

Seit den 1980er-Jahren ist IKT eine der Hauptantriebskräfte für Innovation. Durch sie haben Computer und das Internet praktisch in jeden Haushalt und Arbeitsplatz Eingang gefunden und später zur Integration von Computern in Mobiltelefone geführt.

Mehr als ein Drittel der 165 000 Anmeldungen, die 2017 beim EPA eingegangen sind, betrafen direkt oder indirekt IKT. Das EPA weiß um die zunehmende Bedeutung von IKT für Industrie, Gesellschaft und Wirtschaft und ist der Meinung, dass qualitativ hochwertige Patente zur Förderung und zum Schutz von IKT-Innovationen ganz wesentlich sind. Daher hat das Amt einen IKT-Sektor geschaffen, in dem die Prüfungskompetenz und Spezialisierung des EPA in Telekommunikation, Computertechnik und verwandten Gebieten zusammengeführt werden.

Die Prüfer haben Zugriff auf eine Weltklassesammlung von Patenten und anderen technischen Unterlagen - mehr als 1,3 Milliarden -, darunter die ansonsten schwer zugängliche Dokumentation zu Normen. Somit sind die EPA-Prüfer bestens gerüstet, um die Neuheit von Erfindungen in Patentanmeldungen zu beurteilen.

Quick Navigation