EPA unterstreicht Bedeutung von IP-Schutz auf dem Web Summit

6. November 2019

Präsident Campinos mit den anderen Podiumsteilnehmern Ken Gabriel (CEO, Draper Lab, US) und Carmela Troncoso (EPF Lausanne) sowie Moderator Marcel Rosenbach (Der Spiegel, r.)



Eine Delegation des EPA mit António Campinos, EPA-Präsident, Nellie Simon, Vizepräsidentin Allgemeine Dienste, und verschiedenen Prüferexperten nahm am Web Summit teil, der vom 4. bis 6. November in Lissabon stattfand. Diese weltweit größte Technologieveranstaltung wurde von 70 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 160 Ländern besucht. Das EPA war dieses Jahr erstmals eingeladen, eine Podiumsdiskussion zu moderieren und einen Ausstellungsbereich zu betreuen.

An der von Präsident Campinos geleiteten Podiumsdiskussion zum Thema "Die Zukunft patentieren: Die nächste große Erfindung" nahmen Dr. Keigham J. Gabriel, Präsident und CEO von Draper Lab, sowie Carmela Troncoso, Leiterin des Bereichs Sicherheit und Datenschutz der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL), teil. Das Podium stellte fest, dass geistiges Eigentum (IP) und insbesondere Patente für die Innovation eine wichtige Rolle spielen und dass wissenschaftlicher Fortschritt ohne diesen Schutz erstickt wird.

Präsident Campinos sprach auch über den wirtschaftlichen Beitrag von Patenten: "Ich kenne keine starke Volkswirtschaft, die nicht über ein starkes IP-System verfügt. In der EU erwirtschaften schutzrechtsintensive Industrien 45 % des BIP und verantworten 80 % der Exporte. Es ist klar, dass Industrien, die von IP - insbesondere von Patenten - angetrieben werden, für die europäische Wirtschaft von entscheidender Bedeutung sind."

Web Summit ist eine wichtige Veranstaltung für Start-ups, KMU und Unternehmer, ist aber auch für politische Entscheidungsträger, Wissenschaftler, Investoren und Führungskräfte aus großen Konzernen von Interesse.

EPA-Team: Andrea Vesely (Veranstaltungen), Jana Mittermaier (Sprecherin), Abderrahim Moumen (Team-Manager für die Patentprüfung auf dem Gebiet IKT) und Christian Baetzner (Team-Manager im IT-Bereich)

Der Ausstellungsbereich des EPA war auf dieses vielfältige Publikum ausgerichtet. Verschiedene Experten auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikations- technik (IKT) tauschten sich mit Besuchern über die Rolle des Amts und des Patentsystems aus, wobei sie sich besonders auf die digitale Innovation konzentrierten.

Nähere Informationen

Quick Navigation