Siehe auch:

  • Warnung
    Warnung vor irreführenden Anpreisungen und Zahlungsaufforderungen von Firmen, die angeblich europäische Patente registrieren
 

Datenschutzerklärung für das Abonnement von Newslettern und Benachrichtigungen des EPA per E-Mail

Das Europäische Patentamt (EPA) ist dem Schutz Ihrer Privatsphäre und der personenbezogenen Daten verpflichtet, die Sie beim Abonnieren unserer Newsletter und E-Mail-Benachrichtigungen angeben. Alle personenbezogenen Daten werden vom EPA gemäß unseren Datenschutzrichtlinien verarbeitet, die sicherstellen, dass Nutzerdaten gemäß Best-Practice-Verfahren behandelt werden.

Für welche Abonnements gilt diese Erklärung?

Die Datenschutzerklärung gilt für die Daten, die wir erfassen, wenn Sie die folgenden Newsletter oder E-Mail-Benachrichtigungen des EPA abonnieren:

  • EPA-Newsletter
  • Benachrichtigungen zum Amtsblatt
  • Newsletter zum Europäischen Erfinderpreis
  • Benachrichtigungen der Europäischen Patentakademie
  • Benachrichtigungen zu Nutzerkonsultationen
  • Benachrichtigungen zu Blogeinträgen
  • Benachrichtigungen der Online-Dienste zu Veranstaltungen
  • Pressemitteilungen
  • Benachrichtigungen zu Patent Information News
  • Benachrichtigungen zu Schulungen über Patentinformation
  • Benachrichtigungen zu Konferenzen über Patentinformation

Welche Arten von Daten erfasst das EPA?

Das EPA erfasst Kontaktdaten, Einstellungen und die getroffene Auswahl sowie Informationen über den Zugriff auf unsere E-Mails und die Nutzung der Newsletter.

Welche Daten wir zu einzelnen Nutzern erheben, hängt davon ab, welche E-Mail-Publikationen abonniert wurden. Nicht bei allen Nutzern werden sämtliche Kategorien von Daten erhoben.

Wer verarbeitet die Daten im EPA?

Zuständig für die Datenverarbeitung ist

die Direktion Externe Kommunikation
website@epo.org

Warum erfassen wir diese Daten?

Personenbezogene Daten werden ausschließlich für die Wahrnehmung von Aufgaben erfasst und verarbeitet, die aufgrund des Europäischen Patentübereinkommens (EPÜ) und zur Erfüllung unseres Auftrags ausgeführt werden.

Bei einigen Newslettern und E-Mail-Benachrichtigungsdiensten erfassen wir Nutzerdaten, um Ihnen ein personalisiertes Angebot bereitstellen zu können, das Informationen über Themen, die Sie möglicherweise interessieren, oder zu Veranstaltungen in Ihrer Region umfasst.

Wir erheben außerdem Daten zur Öffnungsfrequenz unserer E-Mail-Publikationen und zu den am häufigsten angeklickten Links. Damit möchten wir herausfinden, welche Themen unsere Leser am meisten interessieren.

Wann greifen wir auf Ihre Daten zu?

Wenn Sie sich mit einer Frage oder einem Anliegen im Zusammenhang mit einem Abonnement an uns wenden, kann es sein, dass wir Ihre persönlichen Daten einsehen oder anpassen, um Ihre Frage zu beantworten oder Ihre Einstellungen bzw. Abonnements wie gewünscht zu ändern. Unter keinen anderen Umständen greifen wir auf Ihre Daten zu.

An wen geben wir Ihre Daten weiter?

Ihre Daten werden auch von einem externen Auftragnehmer verarbeitet, der dem EPA die technischen Mittel für die Newsletter-Verwaltung bereitstellt. Der Auftragnehmer kann auf Ihre Daten nur auf Anordnung des EPA zugreifen, z. B. zur Analyse statistischer Daten oder Bearbeitung von Aufträgen der Abonnenten.

Betroffenenrechte und Kontaktdaten

Sie haben jederzeit das Recht auf Einsichtnahme, Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

Sie müssen dazu lediglich eine E-Mail an website@epo.org  schicken.

Quick Navigation