https://www.epo.org/de/node/categories-and-prizes

Kategorien und Preise

Bei jeder Verleihung des Europäischen Erfinderpreises werden Finalisten und Erfinder in verschiedenen Kategorien und im Rahmen unterschiedlicher Preise geehrt.

Kategorien 

Die unten aufgeführten Kategorien haben wir gleich nach Einführung des Preises definiert. Damit eine Erfindung in einer dieser traditionellen Kategorien berücksichtigt werden kann, muss ein europäisches Patent darauf erteilt worden sein. Zudem muss sie in Europa vermarktet werden. 

Industrie 

Mit diesem Preis werden Erfinder wirtschaftlich erfolgreicher Technologien geehrt, die von europäischen Großunternehmen patentiert wurden. Dabei handelt es sich im Allgemeinen um Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 50 Mio. EUR. 

Forschung 

Mit diesem Preis werden Erfinder an Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie deren Spin-offs gewürdigt. Erfindungen in dieser Kategorie tragen oft wesentlich zum technischen Fortschritt bei und erhöhen das Renommee der jeweiligen Einrichtung. 

Nicht-EPO-Staaten 

Diese Kategorie steht allen Erfindern und Erfinderinnen offen, die nicht aus den EPO-Mitgliedstaaten stammen, unabhängig von Größe und Umsatz des Unternehmens, das die patentierte Erfindung umsetzt. Die Erfindung oder damit in Zusammenhang stehende Produkte müssen allerdings in Europa erhältlich sein. 

KMU

Dieser Preis geht an Erfinder in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), d. h. Unternehmen, die zum Zeitpunkt der Patenterteilung weniger als 250 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von unter 50 Mio. EUR hatten. Im Idealfall hilft die Erfindung dem Unternehmen zu wirtschaftlichem Erfolg und Wachstum. 

Lebenswerk 

In dieser Kategorie wird die Lebensleistung einer einzelnen europäischen Erfinderpersönlichkeit gewürdigt, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz und ihren patentierten Schlüsselerfindungen einen außerordentlichen Beitrag auf dem jeweiligen Gebiet der Technik und für die Gesellschaft insgesamt geleistet hat. 

Preise 

Mit den folgenden Preisen wird die Reichweite des Wettbewerbs erhöht, denn hier bekommt auch die Öffentlichkeit eine Stimme und es werden auch Erfindungen außerhalb des europäischen Patentsystems gewürdigt.  

Publikumspreis 

Im Gegensatz zu den anderen Preisen wird der Gewinner des Publikumspreises durch eine öffentliche Abstimmung ermittelt. Die Abstimmung startet mit der Bekanntgabe der Finalisten und Finalistinnen und endet mit der Preisverleihungszeremonie. 

Nähere Einzelheiten können Sie in den Bedingungen für die Stimmabgabe nachlesen. Sie können auch die Datenschutzerklärung und die Cookie-Richtlinie zum Publikumspreis einsehen.

Young Inventors Prize 

Mit diesem erst in jüngster Zeit ins Leben gerufenen Preis werden Initiativen junger Erfinderinnen und Erfinder gewürdigt (Höchstalter: 30 Jahre). Dieser Preis richtet sich an junge Innovatoren auf der ganzen Welt. Dabei werden Lösungsansätze ausgezeichnet, die zur Verwirklichung der Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung beitragen. Ein erteiltes europäisches Patent ist hier keine Voraussetzung. Dem Gewinner winkt ein Preisgeld in Höhe von 20 000 EUR. Der Zweitplatzierte erhält 10 000 EUR und der Finalist, der auf dem dritten Platz landet, bekommt 5 000 EUR. 

Weitere Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen, den Auswahlkriterien und der Rolle der Jury finden Sie auf unserer Nominierungsseite