Mitteilungen der Beschwerdekammern des Europäischen Patentamts 2020

24.11.2020
20201124

The Boards of Appeal recently introduced a new service on their webpage.

13.11.2020
User consultation on an amendment to the Rules of Procedure of the Boards of Appeal (RPBA 2020)

The Rules of Procedure of the Boards of Appeal were last revised in 2019 and the revised version (RPBA 2020) came into force on 1 January 2020. It is now proposed that the RPBA 2020 are amended by the insertion of new Article 15a clarifying that the Boards of Appeal may hold oral proceedings pursuant to Article 116 EPC by videoconference.

6.11.2020
Press Communiqué of 6 November 2020 from the EPO Boards of Appeal concerning case T 844/18

Technical Board of Appeal 3.3.08 issued the written decision in case T 844/18 confirming the revocation of a patent related to CRISPR gene editing. The revocation was based on a lack of novelty due to an invalid claim to priority.

19.10.2020
Mündliche Verhandlungen vor den Beschwerdekammern – Neubewertung der aufgrund der Coronavirus-Pandemie (COVID-19) getroffenen Maßnahmen

Angesichts der Entwicklungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie (COVID-19) haben die Beschwerdekammern einige ihrer kürzlich eingeführten Maßnahmen für die Anberaumung und Durchführung mündlicher Verhandlungen neu bewertet.

7.10.2020
Liste der Verfahren für 2021 veröffentlicht

Nach Artikel 1 (2) VOBK 2020 veröffentlicht der Präsident der Beschwerdekammern vor Beginn eines jeden Geschäftsjahres eine Liste der Verfahren für das kommende Jahr. Die Liste der Verfahren für 2021 wurde auf der Website der Beschwerdekammern veröffentlicht.

12.8.2020
Der Vorsitzende der Beschwerdekammer 3.5.04 Christian Kunzelmann ist verstorben

In stiller Trauer nehmen die Beschwerdekammern des Europäischen Patentamts Abschied von Christian Kunzelmann, dem Vorsitzenden der Beschwerdekammer 3.5.04, der am 31. Juli 2020 im Alter von 57 Jahren überraschend verstorben ist

29.7.2020
Mündliche Verhandlungen vor den Beschwerdekammern – Neubewertung der aufgrund der Coronavirus-Pandemie (COVID-19) getroffenen Maßnahmen

Angesichts der Entwicklungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie (COVID-19) haben die Beschwerdekammern einige ihrer kürzlich eingeführten Maßnahmen für die Anberaumung und Durchführung mündlicher Verhandlungen neu bewertet.

2.7.2020
Annual Report 2019 of the Boards of Appeal of the European Patent Office

2019 was again a very successful year for the Boards of Appeal. From 1 January 2017 to 31 December 2019, production (i.e. settled cases) in the Boards of Appeal increased by 46%. Productivity (i.e. cases settled with action divided by technical member capacity) increased by 27.8%.

1.7.2020
Mündliche Verhandlung in der Sache G 1/19 vor der Großen Beschwerdekammer

Die Große Beschwerdekammer des EPA hat für den 15. Juli 2020 eine öffentliche mündliche Verhandlung in der Sache G 1/19 anberaumt. Medienvertreter und die Öffentlichkeit können die Verhandlung live über das Internet streamen.

20.5.2020
Case Law of the Boards of Appeal – links to selected decisions in the HTML version of the Case Law book

The Boards of Appeal are introducing a new service on their webpage: links to selected decisions are now being added to the HTML version of the Case Law book (9th edition, July 2019).

15.5.2020
Mündliche Verhandlungen vor den Beschwerdekammern – Einschränkungen aufgrund der pandemischen Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) und Beginn der Nutzung von Videokonferenztechnologie in Beschwerdeverfahren

Die Beschwerdekammern werden mündliche Verhandlungen ab Montag, den 18. Mai 2020 in begrenztem Umfang wieder in ihren Räumlichkeiten durchführen.

14.5.2020
Press Communiqué of 14 May 2020 concerning opinion G 3/19 of the Enlarged Board of Appeal

The Enlarged Board of Appeal of the European Patent Office issued opinion G 3/19 (Pepper) today and concluded that plants and animals exclusively obtained by essentially biological processes are not patentable.

6.5.2020
Mündliche Verhandlungen vor den Beschwerdekammern – Einschränkungen aufgrund der pandemischen Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) und Beginn der Nutzung von Videokonferenztechnologie in Beschwerdeverfahren

Bis 15. Mai 2020 finden in den Räumlichkeiten der Beschwerdekammern keine mündlichen Verhandlungen statt, es sei denn, sie werden als Videokonferenz durchgeführt.

17.4.2020
Keine mündliche Verhandlungen vor den Beschwerdekammern bis zum 15. Mai 2020

Angesichts der pandemischen Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus (COVID-19) sind die Beschwerdekammern gezwungen, ihre gerichtlichen Aktivitäten einzuschränken.

1.4.2020
Keine mündliche Verhandlungen vor den Beschwerdekammern bis zum 30. April 2020

Angesichts der pandemischen Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus (COVID-19) sind die Beschwerdekammern gezwungen, ihre gerichtlichen Aktivitäten einzuschränken.

20.3.2020
Keine mündliche Verhandlungen vor den Beschwerdekammern bis zum 17. April 2020

Bis zum 17. April 2020 finden in den Räumlichkeiten der Beschwerdekammern keine mündlichen Verhandlungen statt.

15.3.2020
Keine mündliche Verhandlungen in den Beschwerdekammern 16.-27. März 2020

Vom 16. März 2020 bis zum 27. März 2020 finden in den Räumlichkeiten der Beschwerdekammern keine mündlichen Verhandlungen statt. Die betroffenen Beteiligten werden in einer Mitteilung entsprechend unterrichtet.

13.3.2020
Coronavirus

21.2.2020
Ausgewählte Entscheidungen der Beschwerdekammern

Die Beschwerdekammern führen auf ihrer Website einen neuen Service ein: Ausgewählte Entscheidungen

17.1.2020
Decision in case T 844/18 on the CRISPR gene editing technology

The Board of Appeal in case T 844/18 dismissed the patent proprietor’s appeal and thus confirmed the revocation of the patent.

16.1.2020
Referral to the Enlarged Board of Appeal – G 4/19

The Board in case T 318/14 has referred points of law concerning the issue of double patenting to the Enlarged Board of Appeal.

7.1.2020
Informing the Boards of Appeal if interpreters are no longer needed in oral proceedings

The Boards of Appeal would like to ask all parties to its proceedings to consider at every stage of the appeal proceedings whether interpreters are actually needed for oral proceedings before the Boards of Appeal.

Quick Navigation