2.6.3 Natürlicher Erbe

Im Falle der Übertragung der Einsprechendenstellung von einer verstorbenen natürlichen Person auf ihren Erben lässt sich nur unter Rückgriff auf das jeweilige, für die Erbmasse des Verstorbenen geltende nationale Erbrecht feststellen, wer dieser Erbe ist. Das bedeutet, dass die Person, die geltend macht, dass die Einsprechendenstellung auf sie übergeht, durch ausreichende Nachweise belegen muss, dass dies nach dem jeweiligen nationalen Recht so ist (T 74/00).

Quick Navigation