3.5
Zurücknahme des Prioritätsanspruchs 

Eine beanspruchte Priorität kann zu jedem Zeitpunkt freiwillig zurückgenommen werden. Geschieht dies, bevor die technischen Vorbereitungen für die Veröffentlichung abgeschlossen sind, ist der Prioritätstag nicht wirksam, und die Veröffentlichung wird bis zum Ablauf von 18 Monaten nach dem Anmeldetag aufgeschoben. Wird die beanspruchte Priorität nach Abschluss der technischen Vorbereitungen für die Veröffentlichung zurückgenommen, so wird die Anmeldung dennoch 18 Monate nach dem ursprünglich in Anspruch genommenen Prioritätstag veröffentlicht (siehe A‑VI, 1.1 und G‑IV, 5.1.1).

Quick Navigation