Patentsuche per Handy

3. November 2015

A hand uses a smartphone

Mit Ihrem Smartphone können Sie nun auch unterwegs in den Patentdatenbanken des EPA - der weltweit größten kostenlosen Sammlung von technischer Information - recherchieren, denn das EPA hat eine mobile Beta Version von Espacenet bzw. dem Europäischen Patentregister in die optimierte Website für kleine Bildschirme (m.epo.org) aufgenommen.

Die seit 2014 bestehende mobile Website konzentriert sich auf ausgewählte Dienste und Informationen, die sich die Nutzer für unterwegs gewünscht haben.

Mit der Aufnahme der Patentsuche wurde einer zentralen Anforderung der Nutzer entsprochen. Laut einer kürzlichen Online-Umfrage wünschten sich fast 70 % der Nutzer eine mobile Version von Espacenet, und fast 60 % sprachen sich für das Europäische Patentregister auf der mobilen Website aus.

Die Patentsuche wurde soweit wie möglich an die Desktop-Versionen angelehnt, wobei die Mobilversion schlanker ist. Sie bietet eine Basissuche, die wie die "Smart search" funktioniert, sowie eine erweiterte Suche, bei der Sie Kriterien kombinieren können.

Es gibt allerdings Grenzen. Derzeit können maximal 100 Suchergebnisse angezeigt werden. Es wird Ihnen aber mitgeteilt, wenn es mehr Ergebnisse gibt, sodass Sie Ihre Suche verfeinern und die relevantesten Treffer finden können.

Da wir im Hintergrund Open Patent Services (OPS) nutzen, ist die Datensammlung groß, wenn auch nicht so groß wie in Espacenet. Dagegen sind sämtliche in der Desktop-Version des Europäischen Patentregisters enthaltenen Daten auch über die mobile Suche verfügbar. Die Datenmenge, die Sie pro Tag herunterladen können, unterliegt denselben Grenzen wie bei der Desktop-Version.

Feedback und Anregungen zur mobilen Webseite nehmen wir unter website@epo.org.gerne entgegen.

Quick Navigation