Durchführung von mündlichen Verhandlungen vor dem Europäischen Patentamt als Videokonferenz - technische Richtlinien

Wie in der aktualisierten Mitteilung des Europäischen Patentamts vom 15. November 2018 über die Durchführung von Rücksprachen und mündlichen Verhandlungen als Videokonferenz (ABl. EPA 2018, A96) angekündigt, kommt bei Videokonferenzen mit dem EPA seit 2019 nur noch IP-Technologie zum Einsatz. Nutzer, die daran interessiert sind, eine Rücksprache oder mündliche Verhandlung vor einer Prüfungsabteilung als Videokonferenz durchzuführen, sollten sich mit den folgenden technischen Anforderungen und Empfehlungen vertraut machen.

Unterstützte Systeme

Das EPA unterstützt die folgenden Technologien für Verbindungen bei als Videokonferenz durchgeführten Rücksprachen und mündlichen Verhandlungen:

  • Microsoft Skype for Business (SfB) Clients und SfB Room Systems
  • Browserbasierte Onlinebesprechung über die Skype for Business Web App
  • SIP-/H.323-Videokonferenzsysteme

Wenn Sie ein Set-up für Skype for Business- oder SIP/H.323 haben, sollten Sie rechtzeitig vor der mündlichen Verhandlung testen, ob Ihre Anlage mit dem EPA-System kompatibel ist (siehe nachstehend "Probelauf").

Wenn Sie es vorziehen, sich über einen Webbrowser und die Skype for Business Web App mit dem EPA zu verbinden, beachten Sie bitte die folgenden Punkte:

Voraussetzungen für die Skype-Web-App

Die Skype-Web-App ist als kostenloser Download verfügbar.

  • System
    Achten Sie darauf, dass Sie einen leistungsstarken Computer mit einem aktuellen Windows- oder Macintosh-Betriebssystem in Verbindung mit einem aktuellen Webbrowser verwenden, um Ressourcenprobleme zu vermeiden.
  • Bandbreite
    Stellen Sie sicher, dass genügend Internetbandbreite zur Verfügung steht. Sie sollten über mindestens 2 Mbit/s freie Up- und Download-Bandbreite verfügen.
  • Kamera
    Verwenden Sie eine qualitativ hochwertige Webcam (HD 720p oder höher), vorzugsweise ein PTZ-Modell (Pan-Tilt-Zoom).
    Bitte beachten Sie, dass die meisten integrierten Webcams nicht die erforderliche Qualität und Flexibilität bieten.
  • Audio
    Verwenden Sie ein qualitativ hochwertiges Audiogerät (Mikrofon und Lautsprecher).
    Wenn Sie allein an der mündlichen Verhandlung teilnehmen, können Sie ein gutes Audioerlebnis erzielen, indem Sie ein - vorzugsweise von Skype for Business zertifiziertes - (drahtloses) Headset verwenden.
  • Monitor/Bildschirm
    Achten Sie darauf, dass Sie einen qualitativ hochwertigen Monitor/Bildschirm verwenden; je größer der Bildschirm, desto besser die Lesbarkeit. Wenn Sie mit mehreren Personen an der mündlichen Verhandlung teilnehmen, sollte Ihr Bildschirm eine Diagonale von mindestens 106 cm (42 Zoll) haben.

Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe für die Skype-Besprechungs-App und Skype for Business certification program.

Probelauf

Nutzern wird dringend empfohlen, rechtzeitig vor der mündlichen Verhandlung, d. h. mindestens 10 Arbeitstage im Voraus, einen Probelauf durchzuführen.

Das EPA bietet von Montag bis Freitag (mit Ausnahme der Tage, an denen die Annahmestellen des EPA geschlossen sind) zwischen 13:00 und 16:00 Uhr MEZ die Möglichkeit zu Probeläufen an.

Wenn Sie einen Probelauf durchführen möchten, kontaktieren Sie bitte telefonisch (+31703404444) oder per E-Mail (serviceline@epo.org) die EPA-ServiceLine, die von Montag bis Freitag (mit Ausnahme der Tage, an denen die Annahmestellen des EPA geschlossen sind) zwischen 7:30 und 18:00 Uhr MEZ erreichbar ist.

Die EPA-ServiceLine wird dann einen 30-minütigen Probelauf ansetzen und Ihnen eine Einladung mit den entsprechenden Verbindungsdaten senden.

Der Probelauf hat die folgenden Ziele:

  • eine stabile Verbindung; Audio und Video müssen von ausreichender Qualität sein
  • die Präsentation von Inhalten muss in beide Richtungen möglich sein

Quick Navigation